Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Vor dem Urlaub: Was Fischbesitzer tun sollten

Tiere Vor dem Urlaub: Was Fischbesitzer tun sollten

Wer ein Aquarium besitzt, sollte ein paar Tage vor dem Urlaub aktiv werden. Sonst kann es für Fische während der Abwesenheit eng werden.

Voriger Artikel
Katze im Garten: Regentonnen und Pools abdecken
Nächster Artikel
Nur für kurze Zeit: Vorsicht mit engen Maulkörben

Ein Stör schwimmt im Aquarium des Besucherzentrums vom Nationalpark Unteres Odertal in Criewen.

Quelle: Patrick Pleul

Bramsche. Fischbesitzer sollten in der Urlaubszeit etwa eine Woche vor ihrer Abreise den Filter im Aquarium reinigen und das Wasser wechseln. Denn falls an der Technik etwas nicht richtig funktioniert, bleibt noch genügend Zeit für eine Reparatur.

Damit die Tiere weniger Futter brauchen, ist es gut, ihren Stoffwechsel herunterzufahren. Das erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz. Dazu kann man die Heizung um zwei bis drei Grad herunterregulieren und die Beleuchtung auf sechs bis acht Stunden reduzieren. So kommen erwachsene mittelgroße Fische ein bis zwei Wochen problemlos ohne Fütterung aus.

Wer länger weg ist, sollte alle drei bis vier Tage eine Fütterung organisieren. Damit es nicht zu Problemen kommt, wird das Futter zur Sicherheit vorher portioniert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr