Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Pferde, Esel und Ponys dürfen keinen Rasenschnitt fressen

Tiere Pferde, Esel und Ponys dürfen keinen Rasenschnitt fressen

Der Rasen ist frisch gemäht, daneben grast das Pony. Da mutet es praktisch an, das Schnittgut gleich dem Tier zu überlassen. Doch das kann zu Koliken oder gar Vergiftungen führen.

Voriger Artikel
Geborene Ausdauerläufer: So joggt es sich mit Hund
Nächster Artikel
Offene Kellerschächte zum Schutz kleiner Tiere abdecken

Esel, Pferde und Ponys sollten lieber selbst Grasen als Rasenschnitt zu verzehren. Der kann beispielsweise Koliken verursachen.

Quelle: Nicolas Armer

Bramsche. Tierhalter dürfen keinen Rasenschnitt an ihre Pferde, Esel oder Ponys verfüttern. Das kurze Gras verklumpt im Magen und kann zu schweren Koliken führen, warnt Suzanne Schuster-Jördens von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz.

Außerdem könnten die Tiere klein geschnittene Giftpflanzen mitfressen, die sie beim Grasen auf der Weide nicht aufgenommen hätten. Fressen sie diese winzigen Pflanzenteile, könnten sie sich daran vergiften. Liegt das kurz geschnittene Gras eine Zeit lang zum Beispiel im Futtertrog, erhitzt es auch schnell - dies könnte ebenfalls Koliken verursachen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr