Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Igel auf der Straße möglichst zwischen die Autoräder nehmen

Tiere Igel auf der Straße möglichst zwischen die Autoräder nehmen

Derzeit sind Igel wieder gehäuft auch auf Straßen unterwegs. Autofahrer sollten versuchen, die Tierchen nicht zu überfahren. Lässt es die Verkehrssituation zu, gibt es Ausweichmöglichkeiten.

Voriger Artikel
Wellensittiche nicht alleine halten
Nächster Artikel
Hunde sollten keine Trauben fressen

Igel tauchen oft in Siedlungen mit Gärten auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

München. Wenn auf der Straße plötzlich ein Igel auftaucht, können Autofahrer versuchen, das Tierchen zwischen die Räder zu nehmen. Darauf weist der ADAC hin. Die kleinen Stachler haben unter dem Unterboden genug Platz, und überleben so häufig die unerwünschte Begegnung.

Dabei sollten Autofahrer aber beachten: Mit ihrem Manöver dürfen sie sich und andere nicht gefährden. Hektisches Ausweichen und Vollbremsungen seien bei Igeln unverhältnismäßig, erklären die Experten. Kommt es deshalb etwa zu einem Auffahrunfall, könnten Autofahrer ihre Ansprüche bei der Autoversicherung verlieren. Igel sind oft nachtaktiv und tauchen unter anderem in der Nähe von Siedlungen mit Gärten auf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr