Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Christbaumkugeln sind Gefahr für Haustiere

Tiere Christbaumkugeln sind Gefahr für Haustiere

Ein reich geschmückter Weihnachtsbaum kann für Haustiere zur Gefahr werden. Versuchen Hund oder Katze am Baum hochzuspringen, können sie sich an herunterfallenden Christbaumkugeln verletzen. Das gleiche gilt auch für Kinder.

Voriger Artikel
Beim Kaninchen-Kauf auf den "Flucht-Test" achten
Nächster Artikel
Angreifendem Hund im Notfall etwas entgegenhalten

Tiere im Blick behalten: Vor allem Christbaumkugeln aus Glas können Hund oder Katze gefährlich werden.

Quelle: Rainer Jensen

Bremen. Ein Weihnachtsbaum kann - besonders wenn er bunt geschmückt ist - ein Risiko für Haustiere darstellen. Halter sollten ihn, wenn Hund oder Katze im Raum sind, deshalb möglichst immer im Blick haben, rät der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Die Tiere könnten versuchen, am Baum hochzuspringen oder darauf zu klettern und sich dabei verletzen. Riskant sind beispielsweise gläserne Christbaumkugeln, die kaputt gehen - an den Scherben können sich Tiere, aber auch Kinder verletzen.

Damit der Baum nicht umfällt, können Haustierbesitzer ihn zur Sicherheit mit Haken an der Wand befestigen. Denn Hund oder Katze versuchen vielleicht, mit dem bunten oder blinkenden Schmuck zu spielen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr