Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Brustgeschirr für Hund sollte leicht und weich sein

Tiere Brustgeschirr für Hund sollte leicht und weich sein

Es muss nicht immer Leine und Halsband sein. Für Hunde kann das Tragen von einem Brustgeschirr eine gute Alternative sein. Das Material muss allerdings mitspielen.

Voriger Artikel
Milder Winter begünstigt Waschbär
Nächster Artikel
Junge Wildtiere nie berühren oder mitnehmen

Ein leichtes Nylon-Brustgeschirr ist für Hunde am angenehmsten.

Quelle: Horst Ossinger

Stuttgart. Ein Brustgeschirr für den Hund sollte aus leichtem und weichem Material bestehen. Nylon eigne sich am besten, teilt die Tierschutzorganisation Peta mit. Einige Geschirre lassen sich über den Kopf des Hundes ziehen und unter dem Bauch schließen.

Das kann angenehmer sein, als wenn der Hund mit den Pfoten durch das Geschirr muss. Tierhalter sollten ihren Hund beobachten, ob das Tragen oder Anlegen des Geschirrs unangenehm für ihn ist. Es könnte falsch sitzen.

Wenn es gut passt, ist ein Brustgeschirr für Hunde laut der Tierschutzorganisation besser geeignet als ein einfaches Halsband. Das Geschirr schont den Hals und verteilt die Zugkraft auf Schultern und Brust. Ein Halsband dagegen kann die Luftröhre quetschen und den Kehlkopf verletzen, wenn der Hund dauerhaft an der Leine zieht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr