Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Ältere Katzen müssen die Krallen geschnitten bekommen

Tiere Ältere Katzen müssen die Krallen geschnitten bekommen

Ältere Katzen werden oft träge und laufen nicht mehr so viel umher. Deshalb nutzen sich ihre Krallen nicht mehr so ab wie vorher - und werden womöglich zu lang, wie die Aktion Tier mitteilt.

Voriger Artikel
Wann braucht ein Igel wirklich menschliche Hilfe?
Nächster Artikel
Bei Goldhamstern immer nur Hälfte der Einstreu erneuern

Eine ältere Katze ist eher faul, schläft viel und braucht Hilfe bei der Krallenpflege. Foto: Felix Kaestle

Berlin. Katzen-Halter sollten unbedingt regelmäßig die Krallen prüfen und sie gegebenenfalls schneiden. Wie das funktioniert, lassen sie sich im Idealfall einmal beim Tierarzt zeigen. Wichtig dabei ist vor allem, dass nicht in den durchbluteten Teil des Hornzapfens geschnitten wird.

Wachsen die Krallen zu lang, könnte die Katze damit hängen bleiben und sich verletzen. Außerdem kann die Kralle in den Ballen der Pfote einwachsen, was für die Katze sehr schmerzhaft ist. In schlimmen Fällen muss das unter Narkose operiert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr