Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Der Schritt in die Selbständigkeit

ANZEIGE Der Schritt in die Selbständigkeit

In Deutschland trauen sich immer mehr Menschen, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Über 10.000 Menschen kamen im vergangenen Sommer auf das Gelände des ehemaligen Berliner Flughafens Tempelhof, um sich bei den Berliner Gründertagen von Experten beraten zu lassen.

5% der Deutschen wollten sich im Laufe des Jahres 2011 selbständig machen, so viele wie nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Prinzipiell kann sich sogar ein Drittel der Befragten vorstellen, ihr eigener Chef zu werden, allerdings nicht ohne vorher eine erfolgsversprechende Geschäftsidee entwickelt zu haben.

Der Traum von der eigenen Bar

Weit vorne bei den Angaben, in welchem Bereich man sich selbständig mache möchte, liegt der Wunsch nach einer eigenen Bar, einem Bistro oder einer Kneipe.

Die Aussicht darauf, sein eigener Chef zu sein an einem Ort, den man zu einem Großteil nach eigenem Gutdünken gestalten kann, beispielsweise mit modernen oder klassischen Barhockern, und an dem Menschen ihre Freizeit verbringen, wirkt auf viele Menschen faszinierend. Nichtsdestotrotz genügt grenzenloser Enthusiasmus nicht, um Erfolg zu garantieren.

Viele unterschätzen die anfallenden Kosten und Genehmigungen, die nötig sind,um einen gastronomischen Betrieb zu gründen und am Laufen zu halten. Außerdem sind ein überzeugendes Konzept und eine gute Lage wichtige Faktoren, um sich in der hartumkämpften Branche durchzusetzen. Standfestigkeit, Motivation und ausreichendes Startkapital sind weiterhin unabdingbar, will man seinen Wunsch in die Tat umsetzen.

Nichtsdestotrotz kann das Vorhaben gelingen, wenn man weiß, worauf man sich einlässt und 24 Stunden am Tag für sein Projekt lebt. Wichtig ist dabei vor allem ein unverwechselbares Konzept, um sich von Mitbewerbern abzusetzen und sein eigenes Profil zu schaffen. Kann man sich weder durch besondere Qualität noch durch ein eigenes Charakteristikum auszeichnen, droht man in der Masse unterzugehen.

Das Konzept sollte sich sowohl in der Einrichtung, der Farbwahl, der Dekoration sowie im Angebot der Speisekarte wiederspiegeln. Es gibt umfangreiches Barzubehör, mittels dessen man seiner Lokalität den ganz persönlichen Anstrich geben kann, um ein starkes Profil aufzubauen und seinen Gästen längerfristig im Gedächtnis zu bleiben.

Nächster Artikel
Mehr aus Karriere
DNN Job

Mit DNN-Job.de finden Sie Ihren Traumberuf. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr