Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wohnen im Alter - wie sichert man sich ab?

ANZEIGE Wohnen im Alter - wie sichert man sich ab?

Das Thema Alter ist eines, über das viele Menschen nicht gerne nachdenken. Zu unbequem ist der Gedanke, eines Tages nicht mehr im Vollbesitz seiner geistigen und körperlichen Kräfte zu sein, zu beängstigend die Vorstellung, eines Tages auf die Hilfe Anderer angewiesen zu sein.

Da dies jedoch zur Realtität vieler Menschen im Alter gehört, sollte man frühzeitig beginnen, sich Gedanken um eine gute Pflegevorsorge zu machen. Getreu dem Sprichwort "Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe ncht auf morgen" zahlt es sich aus, rechtzeitig damit zu beginnen, einige Ersparnisse an die Seite zu legen und sich darüber zu informieren, was es für Möglichkeiten gibt, im Alter gut untergebracht zu sein. Pflegestufe oder nicht?

Bei der Recherche zur Beantwortung dieser Frage ist die Gefahr groß, sich irgendwann in einem Begriffsdschungel zu verirren. Altenheim , Pflegeheim, Seniorenwohnheim, Seniorenresidenz, Altenpflegestift und Wohnpark – die Begrifflichkeiten sind mannigfaltig. Dennoch bezeichnen sie prinzipiell alle das Gleiche: Jede dieser Einrichtungen richtet sich mehr oder weniger an pflegebedürftige Senioren, die nicht mehr fähig sind, ihren Haushalt alleine zu führen.

Die Kosten für die Unterbringung werden in der Regel mit der Pflegekasse abgerechnet – der potentielle Bewohner einer Senioreneinrichtung muss daher in der Regel eine Pflegestufe haben.

Ein geeignetes Altenheim zu finden kann etwas Zeit in Anspruch nehmen: Manche Wohneinrichtungen richten sich an eher rüstige Rentner, welche nach wie vor bereit sind, ihr soziales und kulturelles Leben weiterzuführen wie bisher. Hier wird das Freizeitprogramm großgeschrieben. Andere Einrichtungen hingegen haben sich stärker auf die Pflege erkrankter oder körperlich sowie geistig durch das Alter beeinträchtigter Menschen verschrieben. Rechtzeitig mit der Absicherung beginnen

Grundsätzlich herrscht in den Köpfen vieler jüngerer Menschen heutzutage ein veraltetes Bild, was das Wohnen im Altenheim angeht. Moderne Einrichtungen bieten weit mehr, als die bloße Unterbringung der alten Menschen, sondern versuchen diesen durch altersgerechte Unterhaltungsprogramme mehr zu bieten, als bloß einen Lebensraum: So soll das Leben im Alter schließlich auch Spaß machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr