Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Fitness für die Frau: Mit diesen Trendsporten halten Sie sich fit

ANZEIGE Fitness für die Frau: Mit diesen Trendsporten halten Sie sich fit

Wer auch im Winter nicht auf seinen Sport verzichten kann, sollte einmal diese Fitnessprogramme ausprobieren: Deepwork, Antara oder Piloxing. Was sich dahinter verbirgt.

Bei den kalten Temperaturen wird es schwieriger, zu joggen oder Tennis zu spielen. Wem Übungen auf Fitnessgeräten zu langweilig sind, kann einmal folgende neue Trendsportarten testen. Man muss auch nicht alleine zum Training gehen. Interessierte finden Gleichgesinnte im Internet und auf Community-Seiten wie Spontacts.com. Die Portale ermöglichen, mit anderen Leuten auf einfache Weise in Kontakt zu treten und kennenzulernen. Aber nun zu Antara, Piloxing und Deepwork.

Antara sorgt für eine tolle Haltung

Bei Antara zählen langsame Bewegungen. Es gilt: Je langsamer, desto mehr spürt man die Muskeln. Bei einer Übung liegen die Sportler auf dem Boden, haben beide Beine in der Luft angewinkelt und strecken langsam eines nach dem anderen nach vorne. Das soll die Core-Muskulatur, den Bereich zwischen Beckenboden und Zwerchfell stärken. Die Übungen machen den Rücken stark und den Bauch flach. Dafür kommen auch Sportgeräte wie sogenannte Flexi-Bars zum Einsatz. Die flexiblen Stäbe aus Fieberglas werden geschwungen. So trainieren sie die Tiefenmuskulatur und die Haltung. Antara stammt aus der Schweiz und ist auch bekannt dafür, Verspannungen zu lösen.

Piloxing - Mix aus Pilates und Boxen

Wer gerne schwitzt und sich auspowern möchte, sollte einen Kurs in Piloxing besuchen. Der Mix aus Pilates und Boxen ist effektiv und macht sehr viel Spaß. Meist fängt man mit Boxen an, auf das eine Pilates-Übung folgt. Teilweise vermischen sich beide Formate, wie bei der Übung Speedbag. Hier drehen sich die Hände auf Kopfhöhe um sich selbst, während die Beine einmal nach vorne angehoben und wieder gesenkt werden. Dabei werden immer Handschuhe getragen, die jeweils mit 300 Gramm Granulat gefüllt sind. Bei Bewegungen fühlen sie sich wie ein ganzes Kilo an. Piloxing stärkt die Koordination und macht schlank. In einer Stunde können rund 600 Kalorien verbraucht werden.

Deepwork wechselt zwischen Ruhe und Action

Deepwork ist das Yoga der etwas anderen Art: Mit Ganzkörperübungen, die zwischen Halten und Loslassen variieren, werden die Muskeln trainiert und die Fettverbrennung gestartet. Da der Trendsport auf Ying und Yang aufbaut, enthält Deepwork auch Elemente der Kampfkunst. Die Übungen wechseln sich zwischen Action und Ruhe ab. So müssen die Kursteilnehmer schnell zur Seite springen, in Ruhe einen imaginären Pfeil abschießen und nach vorne hüpfen. Dasselbe wird schließlich zur anderen Seite wiederholt. Deepwork ist für alle, denen Yoga zu langweilig ist. Es kann koordinativ und konditionell eine echte Herausforderung werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr