Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Der Marathonlauf - Durchhalten

Phase C ihres Marathonlaufs Der Marathonlauf - Durchhalten

Eine positive Grundstimmung erleichtert das Laufen. Halten Sie durch, es lohnt sich!

Schritt 8: Durchhalten

Für den Lauf ist sein eigenes, individuelles „Wohlfühl-Tempo“ zu wählen. In Gedanken sollte der Marathonlauf in kleine Teiletappen unterteilt werden – die dadurch erfahrenen, kleinen Erfolgserlebnisse motivieren dann umso mehr.

Ganz wichtig: Während des Laufs immer wieder Trinken! Es wird entsprechende Verpflegung entlang der Strecke angeboten. Hierbei sind Mineralwasser und Saft-Schorlen zu bevorzugen. Wer etwas unabhängiger von den „Trink-Stopps“ sein möchte, bindet sich den Laufgürtel mit Trinkflasche um.

Ihr Marathonlauf

Beim ersten Marathonlauf kommt es darauf an, das Ziel zu erreichen. Die gelaufene Zeit sollte dabei erstmal zweitrangig sein.

Quelle:

Es ist durchaus legitim zwischendrin Gehpausen einzubauen. In dieser Zeit beruhigt sich der Puls und der Körper tankt neue Kraft. Wer etwa alle 2,5 km eine Gehpause von einer dreiviertel Minute einlegt, ermüdet während des Laufs weniger schnell. Wer zeitoptimiert vorgehen will, kann die Gehpausen nutzen, um in Ruhe etwas zu trinken oder eventuell auch eine Banane zu essen.

 

Ab 30 Kilometer steigt die Belastung für den Läufer dann spürbar an. Hier gilt: Durchhalten! Notfalls werden noch ein paar längere Gehpausen eingelegt. Bei erschwerenden Bedingungen wie extremer Hitze oder Kälte sollte auf den Lauf verzichtet werden, da die Belastung durch die umgebenden Faktoren noch mal stark ansteigt. Wer trotzdem laufen möchte, sollte genau auf seinen Körper hören. Lieber eine halbe Stunde später das Ziel erreichen oder abbrechen, als die eigene Gesundheit zu gefährden.

Fazit

Vor der Entscheidung zum Marathonlauf sollte sich jeder Läufer medizinisch durchchecken lassen, da lange Läufe für den Körper Stress sind und bei Vorerkrankungen zu schwerwiegenden Folgeschäden führen können. Für das Training und die Vorbereitungszeit sind einige Monate Zeit einzuplanen. Wichtig sind daher vor allem Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Allerdings darf mit dem Training auch nicht übertrieben werden, der Körper benötigt immer wieder Regenerationsphasen. Sollten Erkrankungen auftreten, müssen diese erst komplett auskuriert werden, bevor wieder ins Training eingestiegen wird. Die Gesundheit sollte bei jeder Handlung immer oberste Priorität behalten. Wer jedoch Ausdauer beweist und lange genug vorher trainiert, hat gute Chancen, bei seinem ersten Marathonlauf das Ziel zu erreichen.

Alle acht Marathon-Schritte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gesundheit
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr