Startseite DNN
Volltextsuche über das Angebot:

Google+
Gesundheit
Gesundheit
Durch die Zeitumstellung verändert sich bei vielen Menschen der Schlaf-Wach-Rhythmus. Wer tagsüber mit der Müdigkeit kämpft, sollte sich mehr draußen aufhalten.

Schlafen. Kurz aufstehen, was essen. Wieder schlafen. Kurz aufstehen, fortpflanzen. Weiterschlafen. Was für manchen durchaus interessant klingen mag, praktizieren einige Lebewesen ganz selbstverständlich. Doch auch der Mensch sollte sich mit dem Thema Winterschlaf befassen.

mehr

Gesundheit
Etwa zehn bis 15 Prozent aller Schulkinder leiden unter nächtlicher Blasenschwäche.

Nächtliche Blasenschwäche ist auch bei Schulkindern ein nicht seltenes Phänomen. Ein Blasentraining kann in vielen Fällen helfen. Doch manchmal steckt auch eine Erkrankung dahinter.

mehr
Gesundheit
Prof. Dr. Germán Gómez-Román ist tätig an der Universität Tübingen im Zentrum für ZMK-Heilkunde und in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik sowie Pressereferent der DGI.

Zahnimplantate sind mit Risiken verbunden - und sie sind teuer. Wichtig ist eine individuelle Beratung von spezialisierten Zahnärzten. Ist die künstliche Wurzel erstmal verbaut, braucht sie sehr gute Pflege, um lange zu halten.

mehr
Gesundheit
Die Internationale Adipositas-Gesellschaft startet eine Online-Kampagne gegen Fettleibigkeit.

Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung ist zu dick. Die Kilos wieder schwinden zu lassen, ist oft schwierig - besser wäre es, Übergewicht von vornherein zu verhindern. Eine Online-Kampagne soll Aufmerksamkeit schaffen. Und zu mehr Investitionen führen.

mehr
Gesundheit
In den deutschen Krankenhäusern bedroht der neu entdeckte Erreger Candida auris immer mehr Patienten.

Vor acht Jahren wurde er erstmals nachgewiesen, seither werden weltweit immer mehr Fälle erfasst: Ein für schwerkranke Menschen gefährlicher Hefepilz breitet sich aus - auch in Deutschland. Mediziner und Labors sollten sich mehr vorbereiten, sagt ein Experte.

mehr
Gesundheit
Wer einer Thrombose vorbeugen will, sollte Stützstrümpfe tragen.

Sag mir, wie groß du bist - und ich sag dir, wie groß dein Risiko für bestimmte Krankheiten ist. Das funktioniert tatsächlich bei einer Reihe von Erkrankungen, etwa für das Risiko eines Gefäßverschlusses.

mehr
Gesundheit
Ein Ohrwurm kann hartnäckig sein. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

"Despacito" ist der Sommerhit. Die Melodie hat das Zeug zum Ohrwurm. Schwirrt diese einmal im Kopf umher, ist es schwer, sie wieder loszuwerden. Doch es gibt verschiedene Mittel dagegen.

mehr
Gesundheit
Hat die Arztpraxis geschlossen, gehen viele Patienten automatisch zur Krankenhausambulanz. Dabei gibt es auch die Bereitschaftsdienste der niedergelassenen Ärzte.

Grundsätzlich sind die Patienten mit ihren niedergelassenen Ärzten zufrieden. Doch die Zusammenarbeit mit den Krankenhäusern klappt nicht gut - besonders bei Notfallpatienten. Stress bei Ärzten und Patienten ist die Folge.

mehr
Gesundheit
Priv.-Doz. Dr. med. Charly Gaul ist Chefarzt der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein sowie Generalsekretär der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft.

Migräne oder Clusterkopfschmerzen - wer davon betroffen ist, weiß: Dagegen ist Kopfweh nichts. Immerhin helfen oft Medikamente. Vor allem müssen Betroffene lernen, wie sie mit ihren Schmerzen zurechtkommen. Experten geben Tipps.

mehr
Gesundheit
Immer mehr Frauen leiden unter einer Alkoholsucht. Mögliche Ursache ist der erhöhte Druck in Beruf und Familie.

Alkohol kann dem Körper schaden. Das gilt für Frauen noch mehr als für Männer. Dennoch ziehen Frauen beim übermäßigen Alkoholkonsum mit Männern gleich.

mehr
Gesundheit
Ein neues Qualitätssiegel zertifiziert fortan die Qualität von Diabetiker-Apps.

Immer mehr Diabetiker nutzen in ihrem Alltag spezielle digitale Hilfen. Ein Qualitätssiegel schafft nun für Verbraucher Klarheit über die Qualität der Angebote.

mehr
Gesundheit
Wer sich häufig selbst überhöht, leidet später möglicherweise an einer Depression.

Mit übersteigerter Selbstliebe lässt sich Narzissmus am besten beschreiben. Jedoch können dauerhafte narzisstische Züge zu einer Depression führen. Dann hilft meist nur noch eine direkte Konfrontation mit der Erkrankung.

mehr
Gesundheit
Vor dem Abgrund eines Hochhauses: Mittels einer VR-Brille kann man sich auch seinen Ängsten stellen.

Leben findet immer häufiger in der virtuellen Realität statt. Doch nich nur Computerspieler, sondern auch die Medizin profitiert von einer Technik, die immer wichtiger werden könnte.

mehr
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr