Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Gesundheit
Stress und Wellness
Wenn der Stress nie abflaut und der Druck ständig bestehen bleibt, führt das zu negativem Stress. Auf Dauer kann das zu ernsthaften Problemen wie Burnout oder Depressionen führen.

Wie finde ich heraus, was mir gut tut, und was die richtige Anwendung für mich ist? Und warum sollte überhaupt jeder regelmäßig seine persönliche Art von Wellness praktizieren? Sie erhalten einen Überblick über die positiven Effekte von Wellness und verschiedene Arten, sich zu entspannen.

mehr
Gesundheit
Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr aus der Gamewelt auftauchen, brauchen sie ärztliche Hilfe. Vor allem Jungen neigen dazu, eine Computerspielsucht zu entwickeln.

Ein eigener Computer hat in Zimmern von Kindern unter 12 Jahren nichts verloren, sagen Experten. Denn unkontrolliertes Spielen kann zur Sucht werden. Bedroht sind vor allem Jungs mit bestimmten Voraussetzungen.

mehr
Gesundheit
Darf ein Diabetikerprodukte-Händler für seine Kunden die Zuzahlungen an die Krankenkasse übernehmen? Der BGH klärte den Streit zugunsten der Kassenpatienten. Foto: Matthias Hiekel

Ein Online-Händler für Diabetiker-Bedarf wirbt damit, seinen Kunden die Zuzahlung an die Krankenkasse abzunehmen. Wettbewerbsschützer wollen das gerichtlich verbieten lassen - und erreichen genau das Gegenteil. Für die Versicherten könnte sich das auszahlen.

mehr
Gesundheit
Auch wenn vielleicht gerade alles schief läuft: Einfach das Beste draus machen und die Krisen als Chance begreifen. Die Fähigkeit, Problemen auf Augenhöhe zu begegnen, nennt man Resilienz.

Es gibt Dinge im Leben, die werfen uns zurück - machen uns fertig. Dann wieder nach vorn zu schauen, ist schwierig. Resilienz heißt eine Fähigkeit, die hilft mit Krisen besser umzugehen. Das Gute daran: Man kann Resilienz erlernen.

mehr
Gesundheit
Für einen Schnelltest muss ein Arzt Blut abnehmen. Das Ergebnis ist je nach Hersteller zwischen fünf und 30 Minuten ablesbar.

In Deutschland leben rund 85 000 Menschen mit HIV. Mancher hat nach dem Sex Angst, sich infiziert zu haben. Eine Infektion lässt sich aber nicht sofort ausschließen. Für Betroffene ist das oft ein Alptraum.

mehr
Gesundheit
Für immer gezeichnet? Tattoos können per Laserbehandlung auch wieder entfernt werden.

Tattoos sind eine sehr persönliche kosmetische Angelegenheit, angelegt auf Lebenszeit. Manchmal sollen sie jedoch wieder verschwinden - per Laserbestrahlung. Doch Vorsicht: Nicht jeder darf die Behandlung durchführen.

mehr
Gesundheit
Gerade beim Fahrradfahren drohen nach Stürzen Gehirnerschütterungen - deshalb sollte man einen Helm tragen.

Es passiert beim Sport, aber auch beim Fahrradsturz: Wenn der Kopf etwas abbekommt, kommt es schnell zu einer Gehirnerschütterung. Betroffene sollten sich unbedingt untersuchen lassen – auch wenn sie sich nach kurzer Zeit wieder fit fühlen.

mehr
Gesundheit
Salzwasser hilft grundsätzlich zur Reinigung von Wunden. Jedoch kommt es auf die Konzentration an.

Es ist ein häufig gehörter Ratschlag: Salzwasser hilft bei der Heilung von Wunden. Entscheidend ist jedoch die richtige Konzentration. Die falsche Dosierung kann auch negative Folgen haben.

mehr
Gesundheit
Wenn zu Husten, Fieber und Abgeschlagenheit noch Luftnot oder eitriger Auswurf hinzukommen, sollte man schleunigst zum Arzt gehen: Dahinter kann eine Lungenentzündung stecken.

Lungenentzündung ist nicht gleich Lungenentzündung: Die Krankheit, die immer noch tödlich enden kann, verläuft von Patient zu Patient unterschiedlich. Vorbeugen kann man mit einer Impfung - und einem abwehrstarken Immunsystem.

mehr
Gesundheit
Ende 2015 lebten rund 84 700 HIV-Infizierte in Deutschland - davon 12 600 ohne es zu wissen.

HIV und Aids scheinen kaum noch eine Thema in Europa. Doch jedes Jahr wird die Immunschwäche bei 30 000 Menschen neu diagnostiziert. Viele wissen gar nicht, dass sie das Virus in sich tragen, warnen Experten.

mehr
Gesundheit
Empfohlene Darmkrebsvorsorge: Frauen und Männer von 50 bis 54 gehen am besten jährlich zur Tastuntersuchung beim Hausarzt bzw. Gastroenterologen.

Krankenkassen und Mediziner raten Patienten zu einer regelmäßigen Krebsvorsorge. Doch welche Krebsarten lassen sich früh erkennen? Und für wen steht welche Untersuchung an?

mehr
Gesundheit
Die Krebsregisterdaten des Robert Koch-Instituts deuten darauf hin, dass Diagnosen fortgeschrittener Tumore bei Frauen durch das Mammografie-Screening zurückgegangen sind. Foto: Jan-Peter Kasper

Krebs ist eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Weil die Gesellschaft altert, erkranken auch mehr Menschen daran, beobachten Experten in einem neuen Bericht. Es gibt auch erfreuliche Entwicklungen.

mehr
Gesundheit
Wer häufig und lange am Computer arbeitet, sollte zwischendurch eine Augenpressur machen, um die Augen zu entspannen.

Die Arbeit am Computer gehört mittlerweile für viele Menschen zum beruflichen Alltag. Gerade wer mehrere Stunden am Tag auf den Bildschirm schaut, sollte seinen Augen mit einer Augenpressur eine kleine Pause gönnen.

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr