Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Torf reicht, um sandigen Boden für Rhododendren aufzubereiten

Torf reicht, um sandigen Boden für Rhododendren aufzubereiten

Karl Richter: Das einzige, was Sie bei diesem Wetter machen können ist, Bäume und Hecken zu verschneiden. Ansonsten bleibt nur, für Ordnung zu sorgen, damit Sie bei schönem Wetter sofort mit der Arbeit beginnen können.

Voriger Artikel
Neues Obstgehölz für den Garten: Vierbeeren mit murmelgroßen Früchten
Nächster Artikel
DNN-Gartentelefon

Dr. Karl Richter

Quelle: Catrin Steinbach

Herr Schneider: Kann ich jetzt, wo es noch so kalt ist, bereits Dinge im Garten erledigen oder vorbereiten?

Frau Mehlhorn: Ich habe ganz neu einen Garten, bin totaler Anfänger. Ich habe jetzt gehört, dass es nicht nur früh blühende Zwiebelpflanzen wie Schneeglöckchen, Narzissen usw. gibt, sondern auch sommerblühende Zwiebeln. Welche sind das und kann man diese dann auch im Winter im Garten lassen?

Sommerblühende Knollen- oder Zwiebelpflanzen sind zum Beispiel Allium (Zierlauch), Lilien, Gladiolen oder Monbretien. Allium und Lilien können im Garten überwintern, die Knollen von Dahlien und Gladiolen sollten Sie im Herbst aus der Erde nehmen und an einem kühlen aber frostfreien Standort trocken und dunkel überwintern.

Frau Koch: Ich möchte in meinem Garten gern einen Rhododendron pflanzen. Ich weiß, dass er saure Erde braucht. Wie kann ich meinen sandigen Gartenboden für den Rhododendron aufbereiten, ohne die teure Rhododendronerde zu kaufen?

Sie können auch Torf nehmen. Der ganz gewöhnliche Torf reicht aus und ist wesentlich billiger.

Frau Siebert: Gibt es tatsächlich Unterschiede zwischen Aussaaterde, Kräutererde und Blumenerde oder ist das im Prinzip alles dasselbe?

Jawohl, es gibt Unterschiede. Aussaaterde eignet sich am besten für die Aussaat, wie der Name schon sagt. Sie ist meist sehr fein strukturiert. Kräutererde ist auf die Ansprüche der Kräuter ausgelegt, die ein alkalisches Milieu bevorzugen. Blumenerde ist eine Art Universalerde, die allen Ansprüchen annähernd gerecht wird.

Frau Mittmann: Ich habe in der Accessoires-Abteilung eines Möbelhauses ein Zimmergewächshaus gesehen. Ist das eine sinnvolle Anschaffung oder nur ein "Rumsteherchen"?

Das Zimmergewächshaus kann ein schönes Ziermöbel sein, ist aber in den meisten Ausführungen für das Kultivieren von Pflanzen wenig geeignet. Der finanzielle Aufwand steht kaum im Verhältnis zum Nutzen.

Frau Geißler: Ich habe eine Clivia, von der ich bereits öfter Ableger für Freunde genommen habe. Nun werden die Blätter ganz matschig und braun-gelb, danach vertrocknen sie. Was kann ich tun?

Sie sollten die Pflanze dringend umtopfen, damit sie in neue Erde kommt.

Herr Clausnitzer: Ich habe Dahlienknollen gekauft. Wie kann ich diese, bis es draußen warm genug ist, dass ich sie pflanzen kann, aufbewahren? Wir haben leider keinen Keller.

Sie sollten die Zwiebeln unbedingt kühl und dunkel lagern und zuvor in Papier oder Backpapier einwickeln. Vielleicht finden Sie irgendwo eine dunkle Ecke im Flur.

Frau Winkler: Ich habe seit einiger Zeit kleine schwarze Fliegen an meinen Zimmerpflanzen. Kann ich dagegen Bi 58 verwenden?

Bei den kleinen schwarzen Fliegen handelt es sich wahrscheinlich um so genannte Trauer- oder Moorfliegen, deren Larven in feuchtem, humosen Substrat leben. Die Gärtner fangen diese durch das Aufhängen von Gelbtafeln. Gemeint sind damit beleimte Plastestreifen. Wenn Sie den Erdballen der Pflanzen mal kurzfristig trocken halten, sterben die Larven ganz von allein im Substrat. Bi 58 können Sie einsetzen. In der Wohnung ist das aber nicht zu empfehlen.

Frau Scheib: Kann ich jetzt noch meinen Nussbaum schneiden? Er ist so groß geworden.

Das können sie machen, solange es noch kalt ist. Warten Sie also nicht mehr zu lange, denn wenn es wärmer wird, fangen die Schnittstellen an zu bluten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.04.2013

Es notierte Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umwelt
DNN Immo

Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr