Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Sehnsucht nach dem Frühling - Pflanzen, die schon zeitig im Jahr im Garten für bunten Blütenflor sorgen

Sehnsucht nach dem Frühling - Pflanzen, die schon zeitig im Jahr im Garten für bunten Blütenflor sorgen

Wer bei dem kurzen Frühlingsbesuch vergangene Woche Frühlingsblüher gekauft und ins Freie gepflanzt hat, um dort fix fröhliche Farbpunkte zu zaubern, der wird sich jetzt wahrscheinlich ärgern.

Denn die Pflanzen sind im Gewächshaus bei 15 bis 18 Grad Celsius vorgetrieben worden. Schnee und Minusgrade wie jetzt tun ihnen gar nicht gut. Wer Pech hat, kann Primeln, Hyazinthen usw. alsbald erfroren wieder aus der Erde holen. Also auch wenn es noch so in den Fingern juckt: lieber noch etwas Geduld haben, die langfristigen Wetterprognosen studieren und erst dann zur Tat schreiten.

Günstiger ist es ohnehin, lieber schon im Laufe der Gartensaison dafür zu sorgen, dass es möglichst zeitig im nächsten Jahr wieder anfängt zu blühen. "September bis November ist die richtige Zeit, um Blumenzwiebeln zu pflanzen. Je eher, umso günstiger ist das für die Wurzelbildung", erklärt der Dresdner Staudengärtner Klaus Jentsch.

Sobald der Boden wieder frostfrei ist und die Meteorologen keinen Schnee mehr prophezeien, kann man wieder Stauden und auch Gehölze pflanzen. Es gibt viele Arten und Sorten, die im Garten bereits im zeitigen Frühjahr für einen üppigen und vor allem farbenprächtigen Blütenflor sorgen. Andere erblühen schon im Winter, trotzen Schnee und Eis. "Der duftende rosa-weiße Winterschneeball und der gelbe Echte Jasmin zum Beispiel sind schon lange wieder verblüht", weiß Gärtnermeister Sigurd Lux. Auch die Blüte der Zaubernuss (Hamamelis) geht langsam dem Ende entgegen. Zu den sehr zeitig blühenden Gehölzen im Garten gehören z.B. noch die Kornelkirsche (ab März), die Kurilenkirsche (ab Ende März) und die Forsythie. "Die Sorte Dresdner Vorfrühling - gezüchtet von dem Dresdner Dr. Eckart Haenchen - ist im März/April die erste", so Jentsch. Beispiele für frühblühende Stauden finden Sie in unserer Fotogalerie. Ergänzt werden sollen an dieser Stelle noch das Buschwindröschen (Anemone nemorosa) - die Sorte 'Tilo' blüht sehr zeitig - die Christrose (Helleborus niger) - blüht Dezember bis April - und die Frühlingschristrose (Helleborus orientalis) - blüht von Februar bis April. Ruhig mal in der Gärtnerei Ihres Vertrauens auf Entdeckungsreise, wenn diese wieder die Türen öffnet. Vorsicht mit üppig blühenden Stauden, die im zeitigen Frühjahr bei Discountern zum Kauf verlocken. "In der Regel sind diese Pflanzen in warmen Gewächshäusern vorgezogen worden. Sie würden, im Garten eingepflanzt, bei wiederkehrendem Frost erfrieren, auch wenn sie winterhart sind", warnt der Gärtner.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.03.2013

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umwelt
DNN Immo

Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr