Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Alle zwei Jahre: Minze regelmäßig umgetopfen

Freizeit Alle zwei Jahre: Minze regelmäßig umgetopfen

Ätherische Öle machen die Minze besonders wertvoll - vor allem Cineol und Menthol stecken in den Blättchen. Wer sie regelmäßig umtopft, hat viel Freude daran.

Voriger Artikel
Basteltipp: Ein Federkleid für den Blumentopf
Nächster Artikel
Blaue Hortensienblüten: Aluminiumsulfat ins Gießwasser

Minze wächst unkompliziert. Die Würz- und Heilpflanze braucht nur wenig Pflege.

Quelle: Andrea Warnecke

Schwäbisch Gmünd. Die Minze topft der Hobbygärtner am besten alle zwei bis drei Jahre um. Dazu rät der Infodienst Landwirtschaft, Ernährung, Ländlicher Raum. So behalten die Kräuterpflanzen ihren Duft und ihre Schönheit.

Da die Wurzeln sich stark und rasch ausbreiten, sollte der Hobbygärtner sie im Topf in das Gartenbeet setzen. Sonst unterwandert die Minze ganze Staudenbeete. Das Kraut bevorzugt feuchte und nährstoffreiche Böden, es kommt in der Sonne und im Halbschatten zurecht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Garten
DNN Immo

Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr