Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Spenden für Flüchtlinge: Seriöse Organisationen erkennen

Verbraucher Spenden für Flüchtlinge: Seriöse Organisationen erkennen

Flüchtlinge brauchen Hilfe. Spenden sind ein erster Schritt. Wer Hilfsorganisationen unterstützen möchte, sollte ein paar Regeln beachten. Damit lässt sich steuern, ob das Geld tatsächlich ankommt.

Voriger Artikel
Schuldner muss unberechtigte Eigenheimzulage zurückzahlen
Nächster Artikel
Schwerstbehinderter hat Anspruch auf angepassten Rollstuhl

Viele Organisationen sammeln derzeit Spenden für Flüchtlinge. Verbraucher sollten genau prüfen, welchen Zweck und welche Hilfsorganisation sie unterstützen.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin. Flüchtlingen haben oft einen langen und schweren Weg hinter sich, wenn sie in Deutschland ankommen. Hab und Gut haben sie in der Regel nicht mitnehmen können und sind daher auf Hilfe angewiesen.

Wer Spenden möchte, sollte sich nicht unter Druck setzen lassen, empfiehlt das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI). Denn Spenden sind freiwillige Leistungen, zu denen niemand überredet, genötigt oder gar gezwungen werden sollte. Gefühlsbetonte Werbung sei ein Kennzeichen unseriöser Organisationen. Drei wichtige Tipps für Spender:

Gezielt spenden:  Verbraucher sollten ihre Spenden auf wenige Organisationen konzentrieren. Das erleichtert den Spendern die Seriositätsprüfung und mindert zugleich den Werbe- und Verwaltungsaufwand der Organisationen. Wer vielen Hilfswerken spendet, wird von all diesen Organisationen als "aktiver Spender" registriert und umso mehr Werbung erhalten, erklärt das DZI.

Nicht impulsiv geben: Spendenorganisationen gibt es viele, und sie werben kräftig um milde Gaben. Welchen Zweck und welche Organisationen sie unterstützen, sollten Spender daher genau prüfen. Informieren über die Organisationen können sie sich zum Beispiel im Internet. Dort können oft auch Jahresberichte oder Projektbeschreibungen eingesehen werden. Diese sollten verständlich, sachlich und informativ sein, so das DZI.

Auf das Spendensiegel achten: Das DZI vergibt ein Siegel an Organisationen, die sich freiwillig einer strengen Prüfung nach wirtschaftlichen, rechtlichen und ethischen Kriterien unterwirft. Trägt ein Spendenaufruf das DZI-Siegel, können Spender sicher sein, dass die Organisation sachlich wirbt, sparsam wirtschaftet und nachprüfbar ausweist, wofür die Spendengelder verwendet werden, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

Viele Hilfsorganisationen haben zu Spenden für Flüchtlinge aufgerufen. Eine Auswahl:

Aktion Deutschland hilft (vereint 24 Hilfsorganisationen): Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE62370205000000102030, BIC: BFSWDE33XXX

Ärzte ohne Grenzen: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE72370205000009709700, BIC: BFSWDE33XXX

Bündnis Entwicklung hilft (vereint sieben Hilfsorganisationen): Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE71370205000008100100, BIC: BFSWDE33XXX

Caritas International: Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, IBAN: DE88660205000202020202, BIC: BFSWDE33KRL

Deutsches Rotes Kreuz: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE63370205000005023307, BIC: BFSWDE33XXX

Deutsche Welthungerhilfe: Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE15370501980000001115, BIC: COLSDE33

Diakonie Katastrophenhilfe: Evangelische Bank, IBAN: DE68520604100000502502, BIC: GENODEF1EK1

Save the

Children

: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE92100205000003292912, BIC: BFSWDE33BER

UNICEF: Bank für Sozialwirtschaft Köln, IBAN: DE57370205000000300000, BIC: BFSWDE33XXX

World Vision: Postbank Frankfurt, IBAN: DE93500100600000066601, BIC: PBNKDEFF

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanznews
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr