Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schüler bei Projekten außerhalb der Schule unfallversichert

Recht Schüler bei Projekten außerhalb der Schule unfallversichert

Nicht nur auf dem Schulweg und auf dem Schulgrundstück sind Schüler in der Regel unfallversichert. Auch wer sich wegen einer Projektarbeit an einem anderen Ort aufhält, genießt einen Unfallschutz. Das bestätigte das Landessozialgericht Baden-Württemberg.

Voriger Artikel
Geldwerter Vorteil beim Firmenwagen: Umstrittene Regelung
Nächster Artikel
Gemeinsames Testament kann nicht einfach ersetzt werden

Wenn Schüler außerhalb des Schulgeländes an einem Schulprojekt arbeiten, sind sie unfallversichert. Das entschied das Landessozialgericht Baden-Württemberg.

Quelle: Julian Stratenschulte

Stuttgart. Ein Schüler ist auch dann gesetzlich unfallversichert, wenn er sich außerhalb der Schule auf dem Nachhauseweg von einer Projektarbeit befindet.

Denn Projektarbeiten sind Teil des Unterrichts und stehen - wenn sie in der Schule selbst stattfinden - unter der Aufsicht von Lehrern. So entschied das Landessozialgerichts Baden-Württemberg (Az.:L 6 U 4904/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Der Fall: Ein Schüler war auf dem Nachhauseweg von einem Videodreh verunglückt. Den Schülern war im Musikunterricht die Aufgabe gestellt worden, einen Videoclip zum Thema Musik und Werbung zu drehen. Es war freigestellt, dies auch im privaten Bereich umzusetzen. Der Schüler wurde von einem Mitschüler angerempelt und fiel so unglücklich auf den Kopf, dass er ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt und seitdem an den Rollstuhl gefesselt ist. Die Berufsgenossenschaft wollte den Sturz nicht als Arbeitsunfall anerkennen.

Das Urteil: Der Schüler hatte in zweiter Instanz Erfolg. Entscheidend sei, dass die Gruppenprojektarbeit eine organisatorisch von der Schule getragene Unternehmung gewesen sei, auch wenn sie im häuslichen Bereich stattgefunden habe. Wenn die Schule den minderjährigen Schülern die Entscheidung überlasse, wo sie die Aufgabe erledigen, führe dieser aufgelockerte Schulunterricht nicht dazu, dass die gesetzliche Schülerunfallversicherung entfalle. Projektarbeiten auch außerhalb der Schule gehörten mittlerweile zu einem modernen Unterrichtskonzept. Der Schutzbereich der Unfallversicherung decke diese Formen ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanznews
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr