Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ältere Generationen bekommen mehr Zinsen auf Rentenbeiträge

Finanzen Ältere Generationen bekommen mehr Zinsen auf Rentenbeiträge

Wie viel Rente jemand ausgezahlt bekommt, hängt nicht allein von den eingezahlten Beiträgen ab. Entscheidend ist auch, wann der Beitragszahler geboren wurde. Denn ältere Jahrgänge profitieren von besseren Zinsen.

Voriger Artikel
Haus geerbt: Schäden mindern Erbschaftssteuer nicht
Nächster Artikel
Riskante Geldanlage: Geschlossene Fonds machen oft Verluste

Ein Vergleich der Geburtsjahrgänge 1935 bis 1945 ergibt: Die Verzinsung der Rentenbeiträge ist bei Frauen von 5,2 auf 3,7 Prozent gesunken, bei Männern von 2,4 auf 1,2 gesunken.

Quelle: Jens Büttner

Berlin. Ältere Generationen erhalten auf ihre Rentenbeiträge mehr Zinsen als jüngere. Das geht aus einem Bericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor.

Die Forscher vergleichen darin das Verhältnis der Rentenein- und -auszahlungen der Geburtsjahrgänge 1935 bis 1945, also die Verzinsung der Rentenbeiträge. Das Ergebnis: In dem beobachteten Zeitraum ist sie bei Frauen von 5,2 auf 3,7 Prozent gesunken, bei Männern von 2,4 auf 1,2.

Das bedeutet allerdings nicht, dass die Renten massiv gesunken sind: Wer 1945 geboren ist, bekommt den Angaben nach nur etwas weniger Rente als Männer und Frauen des Jahrgangs 1935. Gleichzeitig hat er aber deutlich mehr eingezahlt: Bei Männern ist die Höhe der Beiträge in den zehn Jahren um 30 Prozent gestiegen, bei Frauen sogar um 40 Prozent. Frauen bekommen mehr Zinsen, weil sie im Schnitt eine höhere Lebenserwartung haben.

Ein schlechtes Geschäft ist die Rentenversicherung durch die sinkenden Zinsen aber nicht, so die Forscher, auch nicht für jüngere Jahrgänge. Schließlich handelt es sich dabei um eine Versicherung, nicht um eine Kapitalanlage: Auszahlungen erhalten Rentner also bis an ihr Lebensende, andere Anlageformen sind dann eventuell längst aufgebraucht. Außerdem schützt die Rentenversicherung auch vor anderen Risiken, etwa durch die Erwerbsminderungsrente.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanznews
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr