Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Devisenhandel in Deutschland beliebt

ANZEIGE Devisenhandel in Deutschland beliebt

Der Devisenhandel, auch Forex genannt, ist ein riesiger Handelsmarkt mit ca. 1,5 Billionen US-Dollar Umsatz am Tag. Damit handelt es sich um den größten Markt weltweit.

Vergleichbar ist der Devisenhandel mit dem Aktienhandel, wo es auch so ist, dass Angebot und Nachfrage für den Preis bestimmend sind. Dann sind allerdings schon einige Unterschiede erkennbar. Der Aktienwert wird nämlich in Währungen festgelegt, während bei Devisen das Verhältnis verschiedener Währungen zueinander wichtig ist. So wird zum Beispiel der Wert des US-Dollars daran festgemacht, in welchem Verhältnis er zum Yen oder Euro steht.

Im Grunde stehen beide Handelsformen aber doch in Bezug zueinander, weil Aktien in einer bestimmten Währung gekauft werden. Außerdem beeinflusst der Aktienmarkt auch die verschiedenen Währungen. Ein vereinfachtes Beispiel: Ein Investor bezahlt amerikanische Aktien in der Regel in US-Dollar. Tun dies viele Anleger gleichzeitig, steigt der Dollar im Wert an, während der Euro an Wert verliert.

Nutzen für den Devisenhandel

Schwankungen, die durch oben genannte Vorkommnisse ausgelöst werden, sind zum Nutzen für den Devisenhandel. Die Regierungen der Länder sind stets daran interessiert, die Bewegungen der Kurse zu kontrollieren. Dies ist unter anderem über den Zinssatz möglich, der von den Notenbanken bestimmt wird. Es kann grundsätzlich gesagt werden, dass der Devisenmarkt langsamer ist, als es beim Aktienhandel der Fall ist.

Investitionen durch Privatleute

Seit einigen Jahren ist es nun auch Privatinvestoren möglich am Devisenhandel teilzunehmen. Diese Tatsache führte dazu, dass der Devisenhandel in Deutschland stetig an Beliebtheit gewann. Durch diese Entwicklung wuchs auch der Bedarf an Forex Brokern, welche die Handelsplattform für den Forex Handel zur Verfügung stellen. Es gibt Online-Portale, die sich auf den Vergleich von Online Brokern spezialisiert haben. Auf solchen Seiten wird eine Übersicht der Forex Broker in Deutschland angeboten, deren Vor- und Nachteile aufgeführt. Außerdem werden auch die Kosten, die dem Investor entstehen können, transparent gemacht. Auf diese Weise kann ein Neueinsteiger die erste Entscheidung bezüglich der Wahl des Brokers einfacher treffen. Um zu testen, ob diese Wahl richtig war, kann normalerweise ein Demo-Account eingerichtet werden. Dieses stellt alle Tools zur Verfügung, die auch bei einem „echten“ Trading-Account zum Tragen kommen. Der Trader kann ganz ohne Risiko ausprobieren, ob die Plattform seinen Wünschen und Ansprüchen gerecht wird. Erst nach dieser Testphase sollte das reale Account eingerichtet werden. Es ist allerdings ratsam vor dem Einstieg in den Forex Handel Informationen zu sammeln, die die Anfangsphase erleichtern und das Risiko mindern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanzen
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr