Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Wartezeiten nutzen: Bewegung für Senioren im Alltag

Familie Wartezeiten nutzen: Bewegung für Senioren im Alltag

Sportlich aktiv zu sein, ist für viele ältere Menschen körperlich nicht mehr möglich. Doch genügend Bewegung ist auch für sie wichtig. Alltagstaugliche Übungen helfen dabei.

Voriger Artikel
Nicht alles auf einmal: So schaffen Senioren die Hausarbeit
Nächster Artikel
Nicht als lästig abtun: Small Talk kann Senioren helfen

Ältere Menschen achten am besten auf genügend Bewegung. Wartezeiten beim Arzt können etwa für einfache Übungen genutzt werden.

Quelle: Patrick Pleul

Hamburg. Wer etwa im Wartezimmer beim Arzt sitzt, kann diese Zeit für etwas Bewegung nutzen: zunächst gerade hinsetzen und beide Füße fest auf den Boden stellen, erläutert das Gesundheitsportal für ältere Menschen HASICplus.

Im zweiten Schritt versucht man, die Zehenspitzen abwechselnd nach oben zu ziehen, während die Hacke auf dem Boden stehen bleibt. Danach bleibt die Zehenspitze am Boden, während die Hacke angehoben wird. Ebenfalls eine Möglichkeit, um die Wartezeit mit etwas Bewegung zu überbrücken: die Füße abwechselnd ganz vom Boden heben und kurz in der Luft halten.

Das Online-Programm ist für Teilnehmer kostenlos im

Internet zu finden. Wer es nutzen möchte, muss sich mit einem Benutzernamen und Passwort anmelden. Unter dem Menüpunkt Gesundheitskurs stehen Tipps und Übungen zum gesunden Lebensstil - etwa Ernährung und Bewegung - sowie zum seelischen Wohlbefinden und sozialen Miteinander zur Verfügung. Das Portal HASICplus wurde unter Federführung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg entwickelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Familie