Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Seltenes gebührend würdigen

ANZEIGE Seltenes gebührend würdigen

Manch einer ist im jugendlichen Alter eher weltlichen Dingen zugetan als denen, die ein religiöses Leben bestimmen, zu dem man sich mehr oder weniger freiwillig entschlossen hat.

Umso wichtiger ist es, den Anlass dann gebührend zu begehen, wenn dem nicht so ist. Die Zahl der Konfirmanden und derer, die das Sakrament der heiligen Firmung empfangen wollen, nimmt kontinuierlich ab, wenn auch hie und da Ausnahmen zu verzeichnen sind. Je seltener ein Phänomen in Erscheinung tritt, desto mehr will es hervorgehoben sein. Das verleiht der Einladung, die man ausspricht, um Interessierte daran teilhaben zu lassen, ein außergewöhnliches Gewicht. Ihm Rechnung zu tragen, ist die Aufgabe der dafür gewählten äußeren Form. Und das gilt ganz besonders dann, wenn es darum geht, seinen Dank für die erwiesene Aufmerksamkeit abzustatten. Für solche und auch für ähnliche Gelegenheiten bietet sich ein ausgewogenes Sortiment an, wie es sich auf der Webseite www.dankkartendruckerei.de präsentiert.

Aus dem vorhandenen Fundus schöpfen

Wer sich bedanken möchte, kann das ganz automatisch tun, wie es tagein tagaus viele Tausend Mal überall auf der Welt geschieht - ob nun berechtigt oder nicht. Der besondere Dank jedoch bedarf einer außergewöhnlichen Form, die der Absicht Ausdruck gibt, die sich dahinter verbirgt. Stilvoll soll es sein, und wer im Zweifel darüber ist, greift tunlichst auf Bewährtes zurück, das dennoch ein wenig aus dem Rahmen des Gewohnten fällt. Aufrichtigkeit muss aus der Art und Weise sprechen, in die Dankesworte gekleidet sind. Dabei darf es durchaus fröhlich zugehen, auch gesittet und vornehm. Wer neue Wege beschreiten möchte, ist gut beraten, sich Anregungen dafür zu holen. Anregungen, die leicht umzusetzen sind und es an Fantasie und Einfallsreichtum nicht mangeln lassen. Formvollendete Gestaltungsvorlagen und zielgerichtete Denkanstöße können ein unschätzbarer Fundus sein, dessen man sich nur zu bedienen braucht. Ihnen zu folgen ist eine Kleinigkeit für den, der im Umgang mit dem Computer einigermaßen geübt ist.

Danksagungen sollten angemessen sein

Es versteht sich wohl von selbst, dass die Dankesworte anders ausfallen, wenn man eine gelungene Feier nicht sang- und klanglos verhallen lassen oder deutlich machen will, dass man die Anteilnahme an einem einmaligen Ereignis sehr zu schätzen weiß. Anstatt lange zu rätseln, welche Form nun angemessen sein mag, kann es wesentlich leichter sein, dem Beispiel anderer zu folgen. Es bewahrt davor, sich unnötig die Haare zu raufen oder gar in eine Auseinandersetzung zu geraten. Das Schöne an den Vorlagen, die schon viele Freunde und Bewunderer gefunden haben, ist ja, dass man sie ganz nach eigenem Gutdünken problemlos abändern kann. Mit minimalem Aufwand ist eine Alternative geschaffen, die dem persönlichen Geschmack entspricht. Sie bewahrt davor, einen Fehltritt zu tun oder sich im Ton zu vergreifen. Das kann zuverlässig vor Spott und Schabernack bewahren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Familie