Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Aktuelles
Familie
Verändert sich ein Partner, ist es wichtig, teilzuhaben, zuzuhören und ihm die Veränderung auch zuzugestehen.

Verändert sich der Partner nach einem einschneidenden Erlebnis, ist das für die Beziehung eine Herausforderung. Denn für den anderen bedeutet das oft: Die Person ist nicht mehr der Mensch, in den er sich verliebt hat. Wie lässt sich das positiv nutzen?

mehr
Familie
Teamleiterin Cordelia Wach begleitet junge Menschen auf ihrem letzten Weg.

Tod und Trauer sind immer noch Tabuthemen. Gerade junge Menschen bleiben oft allein mit ihren Fragen und Ängsten. Das Online-Beratungsportal "da-sein.de" zeigt einen Ausweg: Schreiben statt Sprachlosigkeit.

mehr
Familie
Christina Albers bietet ehrenamtlich einen Kennenlern-Treff im Stil des Filmes «Altersglühen» für Menschen ab 60 Jahren an. Foto: Jörg Taron

Im Film "Altersglühen" gehen Senioren auf Partnersuche. Das filmische Speed-Dating findet im sauerländischen Arnsberg seine Fortsetzung. Menschen ab 60 treffen sich regelmäßig zum Kennenlernen im Sieben-Minuten-Takt.

mehr
Familie
Mädchen leben in einer pinken, Jungen in einer blauen Spielzeugwelt. Kritiker sehen darin ein Rückfall in ein Rollenverständnis der 1950er Jahre. Foto: Daniel Karmann

Früher spielten Kinder mit Holz-Spielzeug oder gingen raus, heute gibt es für jeden Wunsch das passende Spielzeug - in pink oder blau. Das ist zumindest die Wahrnehmung Vieler. Ein Problem oder lediglich ein verändertes Konsumverhalten?

mehr
Familie
Gemeinsames Singen fördert die Sprachentwicklung von Kindern - wie hier in der Musikschule Ludwigsburg.

Der Nachwuchs soll wieder fürs Singen begeistert werden, deshalb wird schon in Krabbelgruppen und Kindergärten musiziert. Das scheint zu funktionieren.

mehr
Familie
Mit den Jahren verschleißen die Gelenke - oft macht sich das am Knie und an der Hüfte bemerkbar. Das kann äußerst schmerzhaft sein.

Mit den Jahren verschleißen die Gelenke - oft macht sich das am Knie und an der Hüfte bemerkbar. Das kann äußerst schmerzhaft sein. Aber nicht immer muss gleich eine Prothese her.

mehr
Familie
Sie sind aus der Weihnachtszeit kaum wegzudenken. Ob für Kinder, Erwachsene oder Tiere - Adventskalender bedienen inzwischen jegliche Zielgruppen und Geschmäcker. Foto: Daniel Karmann

Sie sind aus der Weihnachtszeit kaum wegzudenken. Ob für Kinder, Erwachsene oder Tiere - Adventskalender bedienen inzwischen jegliche Zielgruppen und Geschmäcker. Für die Hersteller ist es in der Vorweihnachtszeit ein wachsendes Geschäft.

mehr
Familie
Männer haben oft Probleme mit den verfestigten Rollenklischees. Viele würden sich gern mehr um Haushalt und Kinder kümmern.

Sie sollen Zeit für die Kinder haben, die Hausarbeit teilen und dennoch Karriere machen. Männer müssen heute vielen Anforderungen genügen. Nicht alle schaffen das - und suchen Rat beim Männerbeauftragten.

mehr
Familie
Ohne Kita geht für berufstätige Eltern nichts. Umso wichtiger, dass sie eine Einrichtung finden, in der sich die Kinder wohlfühlen. Foto: Monika Skolimowska

Wenn das Kind sich im Kindergarten nicht wohlfühlt, haben Eltern ein Problem. Viele denken dann schnell an einen Wechsel in eine andere Einrichtung. Der hilft aber nur in seltenen Fällen.

mehr
Familie
Lionel, Kisha und Nadia (l-r) schneiden im Gartenclub in Köln-Bickendorf Topinambur. Das Projekt soll Stadtkinder mit der Natur vertrauter machen.

Wie pflanzt man Tulpen, wie macht man Meisenknödel und was ist Topinambur? Im Gartenclub können Kinder Natur hautnah erleben. Doch bei dem bundesweit einzigartigen Projekt geht es auch um Teamgeist und Verantwortung.

mehr
Familie
Wenn Paare sich trennen, bleibt der Freundeskreis davon nicht unberührt. Oft schlagen sich Bekannte eher auf die Seite desjenigen, mit dem sie enger befreundet sind. Foto: Christin Klose

Eine Trennung führt im Freundeskreis oft zur Verunsicherung: Partei ergreifen oder sich raushalten? Unangenehm - für alle Seiten - können beispielsweise Feiern sein. Wer wird eingeladen? Und was passiert, wenn beide Ex-Partner sich dort treffen?

mehr
Familie
Im stationären Bereich wird im Zuge der Pflegereform ab Januar ein einrichtungseinheitlicher Eigenbetrag eingeführt. Innerhalb der gleichen Einrichtung sollen die Eigenanteile aller Bewohner ab Pflegegrad zwei gleich hoch sein. Foto: Arno Burgi

Ein neues Begutachtungsverfahren und die Umstellung von Stufen auf Grade sind Kernpunkte der Pflegeversicherungsreform, die ab Januar 2017 wirksam werden. Was bedeuten sie für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen?

mehr