Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Süß-saure Bohnen mit Speck

Ernährung Süß-saure Bohnen mit Speck

Frische Grüne Bohnen haben noch bis September Saison. Viele kennen die Kombination mit Speck. In diesem Rezept kommt beides in ein Weckglas. Wer die Bohnen auf Vorrat kochen möchte, gibt die gefüllten Gläser für etwa zehn Minuten in ein Wasserbad bei 100 Grad.

Voriger Artikel
Ratatouille
Nächster Artikel
Beerensmoothie

Viele kennen die Kombination von Grünen Bohnen und Speck. Hier kommen sie mit süß-saurer Marinade ins Weckglas.

Quelle: Manuela Rüther

Kategorie: Beilage

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 1 großes Weckglas von 1 Liter :

800 g Gartenbohnen

50 g durchwachsener Speck

2 Schalotten

2 Äpfel

400 ml Apfelsaft

400 ml Apfelessig

6 EL Honig

Salz

Zubereitung:

Die Bohnen in gut gesalzenem Wasser blanchieren. Anschließend auf einem Blech ausbreiten und abkühlen lassen. Den Speck in feine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Äpfel waschen, das Gehäuse entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.

Zuerst den Speck in einem großen Topf auslassen und anrösten. Dann die Zwiebelwürfel hinzugeben und einige Minuten mitbraten. Die Apfelwürfel hinzugeben und eine Minute mitschwenken. Alles mit etwas Honig beträufeln, anschließend mit dem Apfelsaft und dem Apfelessig ablöschen. Den restlichen Honig zugeben, mit Salz würzen und aufkochen.

Die Bohnen abwechselnd mit der Speck-Zwiebel-Mischung in das gut gespülte Weck-Glas schichten. Mit der heißen Essig-Marinade begießen, so dass alles gut bedeckt ist. Die Gläser verschließen und 1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen. Dann in wenigen Tagen verbrauchen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rezept der Woche
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr