Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nicht in eine Tüte: Brot lässt Brötchen matschig werden

Ernährung Nicht in eine Tüte: Brot lässt Brötchen matschig werden

Wer lange Freude an Backwaren haben möchte, sollte darauf achten, Brot und Brötchen richtig aufzubewahren. So gehören beide nicht in den Kühlschrank und sollten besser in getrennte Tüten gepackt werden.

Voriger Artikel
Deutsche Winzer starten Hauptlese
Nächster Artikel
Gewürze sind in der vegetarischen Küche besonders wichtig

Auf dem Tisch machen sich Brot und Brötchen gut zusammen. Nach der Mahlzeit sollten die Backwaren aber zum Lagern in getrennte Tüten wandern, sonst kann das Brot die Brötchen matschig werden lassen.

Quelle: Kai Remmers

Bonn. Brötchen und Brot sollten nicht zusammen lagern. Der Grund ist, dass Brot feuchter ist als Brötchen. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. Liegt beides zusammen, werden die Brötchen schnell matschig.

Brötchen kommen am besten in beschichtete Papiertüten. So bleibt die Feuchtigkeit im Inneren und das Brötchen knusprig. Beides lagert am besten bei Raumtemperatur - Brot sollte normalerweise nicht im Kühlschrank lagern. Denn dort altert es sehr schnell und schmeckt dann nicht mehr. Ausnahme: An sehr heißen Tagen kann es besser sein, das Brot gekühlt zu lagern.

Älteres Brot, das nicht verschimmelt ist, lässt sich gut trocknen und dann in der Küche verwenden - beispielsweise für Paniermehl, Croutons oder Arme Ritter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr