Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Häufig probieren: Gesundes schmackhaft machen

Ernährung Häufig probieren: Gesundes schmackhaft machen

Bei Kindern kennen viele den Rat: Wenn man ihnen ein Lebensmittel immer wieder anbietet, mögen sie es irgendwann. Aber geht das auch bei Erwachsenen?

Voriger Artikel
Mit Ernährung Krankheiten gegensteuern
Nächster Artikel
Allergene im Essen - Restaurants müssen aufklären

Rosenkohl enthält zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe. Für den oft leicht bitteren Geschmack ist der Inhaltsstoff Sigrin verantwortlich.

Quelle: Franziska Gabbert

München. Nicht jeder isst alles gern. Manches vermeidet man gerne, obwohl es gesund ist. Doch ähnlich wie bei Kindern können sich auch Erwachsene manchmal etwas schmackhaft essen, sagt Daniela Krehl von der Verbraucherzentrale Bayern.

Es ist zwar schwieriger und funktioniert eher nicht, wenn man sich richtig vor etwas ekelt. Aber bei anderen Dingen, die man gern mögen würde, kann es helfen, sich immer wieder zu überwinden und diese zu probieren.

Das bietet sich etwa an, wenn man sich vorgenommen hat, mehr gesunde Sachen wie Haferbrei oder Rosenkohl zu essen. "Am besten sagt man sich immer wieder, dass einem dieses Lebensmittel guttut", rät Krehl.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr