Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Beliebte Sommergetränke einfach selber machen

ANZEIGE Beliebte Sommergetränke einfach selber machen

Gerade kalte Getränke erleichtern im Sommer die heißeste Zeit des Jahres und sorgen für köstliche Genüsse. Besonders beliebt sind dabei Cocktails, die häufig auf Strandpartys angeboten werden.

Doch auch zu Hause, auf dem eigenen Balkon, kann man das Urlaubsfeeling genießen, denn mit den richtigen Zutaten ist das Herstellen von leckeren Sommergetränken äußerst einfach.

Welche Basismaterialien benötigt werden

Einen eigenen kleinen Vorrat an alkoholischen und nicht-alkoholischen Basismaterialien sollte jeder Haushalt besitzen. Dazu gehören Rum, Wodka und Cachaça, aber auch Soda und verschiedene Säfte. Viele alkoholische Cocktails werden mit Rum hergestellt, daher sollte man gerade von diesem immer etwas im Haus haben. Eine besonders leckere Variante kann man beispielsweise im Internet unter www.weisshaus-shop.de/rum/venezuela/527/botucal-ex-diplomatico-reserva-exclusiva-rum-40-vol.-0-7l?c=2198 bestellen. Auch ein Vorrat an Eiswürfeln und crushed ice sollte vorhanden sein sowie alkoholfreie Getränke und Sirup zum Mischen.

Erfrischende Cocktails

Besondere Beliebtheit hat in letzter Zeit der Hugo Cocktail erlangt. Dazu werden Minzblätter in einem Glas mithilfe eines Stößels zerdrückt und anschließend Eiswürfel sowie halbierte Limettenscheiben hinzugegeben. Daraufhin wird das Glas mit Holunderblütensirup, Prosecco und Sodawasser aufgefüllt – eine herrliche Erfrischung an warmen Sommerabenden, die vor allem bei Frauen sehr beliebt ist. Auch ein Caipirinha wird jeden erfrischen: Einfach ein Glas komplett mit crushed ice füllen, Limetten und Rohrzucker zerdrücken und das Ganze mitCachaçaund Soda auffüllen.

Frischer Eistee

Tagsüber müssen alkoholfreie Erfrischungen her. Englischer Eistee kann mithilfe von wenigen Zutaten selbst hergestellt werden. Dazu muss circa ein Liter Wasser aufgekocht und auf sechs Teelöffel Ceylon-Tee aufgegossen werden. Das Ganze leicht süßen, nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren Eiswürfel und einigeZitronenscheiben hinzugeben. Alternativ können auch selbst gezüchtete Kräuter, wie Pfefferminze oder Zitronenmelisse, verwendet werden. Dazu werden 50 Milliliter Zitronensaft und 100 Gramm Zucker unter das aufgebrühte Getränk gemischt.

 

Eiskaffee und Eisschokolade

Eine weitere alkoholfreie Erfrischung stellen Eiskaffee und Eisschokolade dar. Für einen gelungenen Eiskaffee sind nur Espresso, Sprühsahne, Eiswaffeln und zwei Kugeln Vanilleeis von Nöten. Der Espresso sollte gekühlt in einem relativ großen Glas serviert werden. Auf diesen können dann je nach Wunsch ein bis zwei Kugeln Eis gelegt, anschließend mit etwas Sprühsahne vervollständigt und danach mit Waffeln dekoriert werden. Dasselbe gilt für die Eisschokolade, nur dass dort statt Espresso gekühlter Kakao verwendet wird. Um einen Frappé zu erhalten, muss zusätzlich Milch hinzugefügt werden, die vor dem Hinzugeben des Eises mit einem Mixer etwas aufgeschäumt wird.

Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr