Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Alkoholarm statt alkoholfrei: Ist drin was draufsteht?

Ernährung Alkoholarm statt alkoholfrei: Ist drin was draufsteht?

Vielen ist nicht bekannt: In alkoholfreiem Bier ist nicht immer das drin, was es verspricht. Es kann kleine Mengen Alkohol enthalten. Nur wird auf den Flaschen nicht immer darauf hingewiesen.

Voriger Artikel
Mit kaltem Wasser: Schalotten Bitterstoffe entziehen
Nächster Artikel
Eiweißbombe: Geheimtipp Parmesan

Selbst in vermeintlich alkoholfreiem Bier darf eine bestimmte Menge an Alkohol enthalten sein. Die Brauerei kann dabei selbst entscheiden, welche Angaben sie macht..

Quelle: Patrick Pleul

Bielefeld. Alkoholfreies Bier ist nicht völlig frei von Alkohol. Es darf bis zu 0,5 Volumenprozent enthalten. Ob Brauereien den Restalkoholgehalt kennzeichnen oder nicht, ist eine freiwillige Angabe.

Laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage fände knapp die Hälfte (49 Prozent) der Befragten die Bezeichnung "alkoholarm" für solche Getränke am zutreffendsten. Den Zusatz "alkoholfrei" fanden nur 10 Prozent passend. Eine große Mehrheit (85 Prozent) sprach sich außerdem dafür aus, dass der noch enthaltene Alkoholgehalt auf den Flaschen angegeben werden sollte.

Im Auftrag der Verbraucherorganisation Foodwatch wurden 1000 Personen im Alter von 14 bis 60 Jahren befragte. Die Erhebung lief vom 25. Mai bis 6. Juni 16.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr