Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Abrechnung der Betriebskosten darf sich nach Jahren ändern

Immobilien Abrechnung der Betriebskosten darf sich nach Jahren ändern

Vermieter dürfen die Betriebskosten auf die Mieter umlegen. Auch wenn sie bestimmte Dinge jahrelang selbst gezahlt haben, dürfen sie das künftig anders machen. Entscheidend ist, was im Mietvertrag steht.

Voriger Artikel
Energielabel gilt ab 2016 auch für Lüftungsanlagen
Nächster Artikel
Vorsicht, Rutschgefahr - Was bei Eisregen hilft

Urteil: Vermieter können Betriebskosten auf den Mieter umlegen.

Quelle: Andrea Warnecke

Frankfurt. Auch wenn der Vermieter jahrelang einen Teil der Kosten - etwa die Ausgaben für den Hausmeister - aus eigener Tasche gezahlt hat, gilt: Er kann die Betriebskosten in Zukunft auf den Mieter umlegen, wenn diese im Mietvertrag aufgeführt sind.

Darauf macht die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien im Deutschen Anwaltverein (DAV) aufmerksam und beruft sich auf ein Urteil des Amtsgerichts Frankfurt am Main (Az.: 33 C 1729/15).

Im konkreten Fall hat ein Vermieter die Kosten für den Hausmeister jahrelang nicht umgelegt, obwohl er dazu laut Mietvertrag berechtigt war. Dann hat er sich ohne besondere Gründe dazu entschlossen, die Kosten dem Mieter in Rechnung zu stellen. Der Mieter widersprach. Er ging davon aus, dass der Vermieter durch sein jahrelanges Verhalten die Kosten auch künftig nicht in die Rechnung aufnehmen dürfe.

Zu Unrecht, entschieden die Richter des Amtsgerichts Frankfurt am Main. Denn ausschlaggebend ist, was im Mietvertrag steht. Der Mieter darf nicht darauf bauen, dass der Vermieter in Zukunft weiterhin bestimmte Kosten übernimmt - auch wenn er dies jahrelang so gemacht hat. Das Verhalten des Mieters führt nicht zu einem Vertrauenstatbestand, der den Mieter von seinen Zahlungen befreit.

Das sei nur der Fall, wenn der Vermieter explizit auf einzelne Positionen verzichtet, etwa durch eine Änderung im Mietvertrag. Der Mieter muss für die Betriebskosten inklusive der Hausmeisterkosten in Zukunft also aufkommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bauen & Wohnen
DNN Immo

Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von DNN.d e! mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr