Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Simson-Treffen in Zwickau: 5000 Fans zeigen Leidenschaft für wenig PS

Simson-Treffen in Zwickau: 5000 Fans zeigen Leidenschaft für wenig PS

Reichlich 5000 Moped-Fans sind am Samstag zum Simson-Treffen nach Zwickau gepilgert und haben dort bei schönstem Wetter ihre Leidenschaft für die alten Maschinen ausgelebt.

Voriger Artikel
Stadt prüft Straßentunnel zwischen Hotel Bellevue und Neustädter Markt
Nächster Artikel
Verwerten von Autos ist eine genehmigungspflichtige Tätigkeit

Ein Simson-Fan aus Leipzig dreht kräftig auf.

Quelle: dpa

Nach Angaben von Veranstalter Dominic Würfel brachten die Gäste mehr als 900 Maschinen mit. Darunter befanden sich auch die ersten Simson-Modelle SR 1 und SR 2 aus den 1950er Jahren.

Würfel zufolge gibt es in ganz Deutschland zahlreiche Simson- Besitzer, die eigens für das Fest nach Zwickau reisten. Ein Fan kam sogar aus Belgien. „Man denkt gar nicht, wo die Leute heute überall noch Simson fahren“, sagte Würfel, der selbst mehrere Maschinen der Marke besitzt.

phpf7ec74fce7201207221206.jpg

5000 Moped-Fans waren am Samstag beim großen Simson-Treffen in Zwickau dabei.

Zur Bildergalerie

Das Spektakel, das sein zehnjähriges Jubiläum feierte, gilt als das größte seiner Art in Deutschland. Bis zum späten Samstagnachmittag standen unter anderem eine Stunt-Show, Rennen in den verschiedenen Klassen sowie eine Stadtrundfahrt im Konvoi auf dem Programm. Auch im kommenden Jahr soll das Treffen wieder im Juli stattfinden. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Die Marke Simson war ein Exportschlager der DDR. Zwischen 1955 und 1991 wurden im thüringischen Suhl fast sechs Millionen Maschinen gebaut. Legendär war die sogenannte Vogelserie mit den Modellen Spatz, Star, Sperber und Habicht. Nach Angaben von Würfel knattern noch immer rund 500 000 dieser Gefährte über die Straßen.

Simson-Mopeds wurden in mehr als 20 Länder verkauft, Hauptexportland war Ungarn mit jährlich 30 000 Maschinen. In Vietnam waren vor allem die Typen S 50 und S 51 aus den 1970er und 1980er Jahren beliebt. Viele Vietnamesen, die als Gastarbeiter in die DDR kamen, nahmen sich solche Mopeds mit nach Hause.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr