Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Autonews: VW Käfer als Strandläufer und Kia Hybrid-SUV

Verkehr Autonews: VW Käfer als Strandläufer und Kia Hybrid-SUV

Ein Klassiker im rustikalen Freizeitdress: VW präsentiert sein Beetle-Modell "Dune". Ford verpasst dem US-Modell Escape ein Facelift, das Vorbild für den europäischen Zwilling Kuga sein wird. Außerdem zu erwarten ist der Kia SUV Niro mit Hybridantrieb.

Voriger Artikel
"BMW Helm Sport": BMW ruft Motorradhelm zurück
Nächster Artikel
VW-Skandal: Audi gibt nun doch verbotene Software zu

Der Niro soll die Palette sparsamer Modelle von Kia ergänzen. Ab Mitte 2016 wird er für internationale Märkte in Korea vom Band laufen. Rendering: Kia

Quelle: Kia

VW Beetle kommt als Strandmodell "Dune"

Der VW Käfer wird zum Strandläufer: Für die Motorshow in Los Angeles (Publikumstage 20. bis 29. November) hat der Wolfsburger Hersteller jetzt die Serienversion des Beetle "Dune" angekündigt und das Retro-Modell dafür in ein rustikales Freizeitdress gesteckt. Lieferbar als geschlossener Zweitürer oder als Cabrio soll die aufgebockte Sonderserie im Frühjahr in den Handel kommen, teilte VW weiter mit. Zu den Preisen machte das Unternehmen noch keine Angaben.

Neuer Ford Escape nimmt

Kuga-Facelift

vorweg

Es gibt ihn zwar nur in Amerika, doch sollten auch Europäer beim Besuch der LA Autoshow in Los Angeles (noch bis 29. November) einen Blick auf den überarbeiteten Ford Escape riskieren. Denn der Geländewagen ist der US-Zwilling des europäischen Kuga und nimmt dessen für 2016 geplantes Facelift vorweg. Zu erkennen ist die Überarbeitung von außen an einem neuen Kühlergrill und innen an einem Cockpit mit weniger Knöpfen und besserer Smartphone-Integration.

Kia stellt neuen Kompakt-SUV mit Hybridantrieb vor

Kia baut seine SUV-Modellpalette weiter aus. Ab Mitte 2016 soll das neue Modell Niro in Korea für den internationalen Markt produziert werden. Der Niro wurde als reines Hybrid-Fahrzeug entwickelt und vom Hersteller daher auch als "Hybrid Utility Vehicle" (HUV) vorgestellt. In dem neuen Modell werden ein 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit einer Leistung von 77 kW/105 PS mit einem 32-kW-Elektromotor kombiniert. So soll ein Verbrauch von 3,9 Litern und ein CO2-Ausstoß von 89 g/km möglich werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr