Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
BMW und Porsche: Zwei namhafte Marken auf Leipziger Grund und Boden vereint!

ANZEIGE BMW und Porsche: Zwei namhafte Marken auf Leipziger Grund und Boden vereint!

Leipzig ist eine Stadt im Wandel, die sich in den vergangenen Jahrzehnten als einer der wichtigsten deutschen Standorte der Automobilindustrie etabliert hat. Der Grund für diese Entwicklung liegt auf der Hand! Die Autobauer BMW und Porsche haben auf Leipziger Boden Fuß gefasst.

BMW Werk Leipzig: Eine der modernsten Automobilfabriken der Welt!
Das BMW Werk Leipzig ist zu einer der modernsten und nachhaltigsten Automobilfabriken weltweit gewachsen, die seit März 2005 Fahrzeuge für Kunden auf der ganzen Welt produziert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Bis zu 740 Autos verlassen pro Tag die heimischen Hallen. Neben der klassischen Fahrzeugherstellung richtet das Unternehmen seinen Fokus auf die Produktion von Mobilen mit CFK-Leichtbaukarosserien oder Elektromotoren. Dementsprechend werden auf dem 2,1 Millionen großen Werksgelände Baureihen der Elektrofahrzeuge, 1er und 2er BMWs sowie der BMW 2er Active Tourer gefertigt. Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, erhält auf einem der geführten Rundgänge Einblicke in die Fahrzeugproduktion.
Wichtige historische Ereignisse in der Entwicklung des BMW Werks
Historische Meilensteine in der Entwicklung des BMW Werks in Leipzig waren der Start der Serienproduktion im Jahr 2007 mit Modellen wie dem BMW 1er Dreitürer sowie die Herstellung des 500.000sten Fahrzeuges zwei Jahre später. Wegweisend war der Beginn des Ausbaus des Werkes zum Produktionszentrum für Elektromobilität im Jahr 2010. Nur wenige Monate später rollte das einmillionste Fahrzeug vom Band – zwei Jahre, bevor vier Windenergieanlagen auf dem Werksgelände in Betrieb genommen wurden.
Eine wichtige Produktionsstätte des Porsche Cayenne
Die Grundlage für die Entwicklungsgeschichte von Porsche in Leipzig begann mit der Entscheidung aus dem Jahr 1998, dass die Fertigung des Porsche Cayenne in die Messestadt gelegt wird. Der erste Spatenstich des über 200 Hektar großen Areals erfolgte pünktlich zur Jahrtausendwende. Die Einweihung wurde zwei Jahre später zelebriert. Nachdem der Porsche Cayenne sowie der in Handarbeit gefertigte Hochleistungssportwagen Carrera GT für längere Zeit die einzigen in Leipzig hergestellten Fahrzeuge waren, wurde eigens zur Fertigung des Panameras 2006 eine neue Fertigungshalle erbaut. Parallel dazu entstand ein großes Logistikzentrum. In der im Februar 2014 neu eröffneten Fabrikhalle läuft seitdem der Porsche Macan vom Band.
Verschiedene Fahrstrecken für unterschiedliche Ansprüche
Die markante Architektur des Leipziger Kundenzentrums von Porsche sowie die Fahrstrecken zeichnen das Werk in Leipzig aus. Die Offroadstrecke ist auf einem 120 Hektar großen Gebiet unmittelbar auf dem Werksgelände gelegen. Die Einfahr- und Prüfstrecke orientiert sich am Konzept verschiedener Formel-1-Kurse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr