Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner hoffen auf viele Stimmen beim Publikumspreis im „Land der Idee“

Wissenschaft Dresdner hoffen auf viele Stimmen beim Publikumspreis im „Land der Idee“

Die 100 glücklichen „Ausgezeichneten Orte 2016“, darunter auch das Dresdner Carbon-Beton-Projekt C³ – Carbon Concrete Composite e.V., sind bereits gefunden. Nun winkt allen prämierten Projekten eine weitere, ganz besondere Ehre: die Wahl zur Siegeridee der Herzen. Dazu läuft derzeit die Abstimmung im Internet.

Voriger Artikel
Forscher testen Fahrstühle ins Weltall
Nächster Artikel
Heidelberger Virologe erhält Lasker-Preis

Um den Stahl im Beton vor Korrosion zu schützen, ist eine dicke Betonschicht erforderlich. Bauelemente aus Carbonbeton sind deutlich schmaler und verbrauchen weniger Material.

Quelle: TUD/filmaton.tv

Dresden. Die 100 glücklichen „Ausgezeichneten Orte 2016“, darunter auch das Dresdner Carbon-Beton-Projekt „C³ – Carbon Concrete Composite e.V.“, sind bereits gefunden. Nun winkt allen prämierten Projekten eine weitere, ganz besondere Ehre: die Wahl zur Siegeridee der Herzen. Ganz Deutschland ist aufgerufen, sich am Publikumsvoting des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ zu beteiligen. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank. Auf rege Beteiligung hofft auch das C³-Projekt unter der Konsortialführung der TU Dresden. Das interdisziplinäre Projekt mit aktuell 145 Partnern erforscht einen neuen Materialverbund aus Hochleistungsbeton und Carbonfasern. Jede Stimme unterstütze einen „effizienteren Umgang mit wertvollen Ressourcen“, erklärt Prof. Manfred Curbach, Vorstandsvorsitzender des C³ e.V.

Im Rahmen des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ zeichnen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank in diesem Jahr Ideen und Projekte aus, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und dadurch zur Bewältigung gegenwärtiger oder künftiger gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Seit 2006 wurden bereits mehr als 2800 Projekte ausgezeichnet, die Vorbildcharakter im In- und Ausland haben. Das Carbon-Beton-Konsortium hat unter anderem bereits den Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2015 im Bereich Forschung erhalten.

Für die Abstimmung zum Publikumspreis kann zunächst unter https://www.land-der-ideen.de/ausgezeichnete-orte/preistraeger/forschungsprojekt-c-carbon-concrete-composite Besucher noch bis 15. September täglich eine Stimme abgeben werden. Aus zehn Favoriten wird dann in der zweiten Runde (27. September bis 6. Oktober) der Publikumssieger gesucht. Die Ehrung des Gewinners erfolgt am 10. November 2016 auf einer feierlichen Veranstaltung in Frankfurt am Main.

Von Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissenschaft
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • DNN Job
    DNN Job

    Mit DNN-Job.de finden Sie Ihren Traumberuf. mehr

  • DNN Immo
    DNN Immo

    Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr