Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+
Wirtschaftsminister: Sachsen bleibt Bergbauland - Rohstoffstrategie beraten

Wirtschaftsminister: Sachsen bleibt Bergbauland - Rohstoffstrategie beraten

Sachsen wird nach Aussage von Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) auf absehbare Zeit weiter ein Bergbauland bleiben. Darüber hinaus solle künftig besonderes Augenmerk auf die Verwertung von Sekundärrohstoffen wie Recycling von Elektroschrott gelegt werden.

Voriger Artikel
Erhebung in Sachsen: Ein Angestellter erzeugt etwa zwölf Tonnen Müll
Nächster Artikel
Sternburg-Brauerei feiert Geburtstag - Polizei lässt Gelände wegen Überfüllung schließen
Quelle: dpa

Das sieht die am Dienstag im Kabinett beratene Rohstoffstrategie Sachsens vor. „Angesichts des auch international steigenden Bedarfs an Rohstoffen werden die sächsischen wichtiger“, sagte der Minister.

Die im Land vorhandenen Bergbau-Kompetenzen sollten weiter ausgebaut werden, auch um Sachsens internationale Spitzenstellung in der Forschung zu sichern. Zudem sei es ein Ziel, sächsisches Fachwissen international zu vermarkten und den Bedarf an hochqualifizieren Fach- und Führungskräften zu sichern.

In welchem Maße Sachsen etwa die Erkundung und den Abbau von Rohstoffen wie Indium, Wolfram, Zinn, Lithium und Silber oder den Ausbau der Forschung finanziell unterstützen will, besagt die Strategie indes nicht. Investitionsförderungen für den Abbau von Rohstoffen könne es nach EU-Recht nicht geben, wohl aber für die Verwertung von Sekundärrohstoffen oder für Investitionen in Maschinen und Anlagen. Die Erschließung weiterer Braunkohletagebaue sei derzeit nicht beabsichtigt, sagte der Minister. Er sprach sich zudem für den Erhalt des Oberbergamtes in Freiberg aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 136,62 +2,19%
RWE ST 17,94 +1,85%
CONTINENTAL 194,57 +1,65%
MERCK 95,84 -2,51%
DAIMLER 60,85 -0,73%
FRESENIUS... 73,01 -0,67%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Polar Capital Fund AF 110,67%
Allianz Global Inv AF 103,73%
Crocodile Capital MF 102,99%
BlackRock Global F AF 99,90%
NORDINTERNET AF 87,96%

mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr