Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Wirtschaftsminister Dulig warnt vor Jobverlusten im Lausitzer Revier

Wirtschaftsminister Dulig warnt vor Jobverlusten im Lausitzer Revier

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat erneut vor "Strukturabbrüchen" und Arbeitsplatzverlusten in der Lausitz gewarnt, sollte die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgeschlagene Klimaschutzabgabe Realität werden.

Dies hätte zur Folge, dass ein Großteil der Braunkohlekraftwerke bereits 2017 vom Netz gehen müsste, sagte er gestern in einer Landtagsdebatte zur Energiepolitik. Ein geordneter Strukturwandel sehe anders aus. Lars Rohwer von der CDU nannte die Braunkohle eine notwendige Brückentechnologie für die Energiewende. Auch die AfD hält sie für unverzichtbar. Für die Linke begrüßte Marco Böhme dagegen den Gabriel-Vorschlag. Wenn man die von der Bundesregierung beschlossenen Klimaschutzziele erreichen wolle, müsse man auch handeln. Grünen-Energieexperte Gerd Lippold warf der Staatsregierung vor, mit ihrer Fixierung auf die Braunkohle eine Energiepolitik "von gestern" zu betreiben.

Zugleich stellte Greenpeace eine Studie vor, laut der tausende Jobs in der Lausitz bis 2030 durch den Bereich Erneuerbare Energien ersetzt werden könnten. Gestemmt werden könnte dies durch Umschulungen, wie die Organisation mitteilte. Auch wenn keine vollständige Übernahme möglich sei, könne ein großer Teil der Belegschaft in den nächsten Jahrzehnten übernommen werden, heißt es in der Studie vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.04.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 148,20 +0,61%
FMC 75,62 +0,12%
DT. TELEKOM 16,40 +0,01%
ALLIANZ 156,92 -1,33%
LUFTHANSA 11,96 -1,17%
THYSSENKRUPP 23,60 -1,15%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 148,53%
Crocodile Capital MF 128,01%
Stabilitas GOLD+RE AF 96,95%
Fidelity Funds Glo AF 95,18%
Morgan Stanley Inv AF 94,45%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr