Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weltwirtschaftssymposium sucht Lösungen für globale Probleme

Wirtschaftspolitik Weltwirtschaftssymposium sucht Lösungen für globale Probleme

Mit namhaften Teilnehmern aus aller Welt beginnt am Montag in Kiel das diesjährige Weltwirtschaftliche Symposium. Im Zentrum der dreitägigen Veranstaltung steht die Rolle globaler Werte in der Wirtschaft und weit darüber hinaus.

Voriger Artikel
Bericht: Großbank Credit Suisse will Milliarden einsparen
Nächster Artikel
Weniger Fluggäste bei Fraport wegen Streiks

Dennis Snower, Direktor des Institutes für Weltwirtschaft, eröffnet das Kieler Weltwirtschaftssymposium.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Darüber diskutieren 350 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Sie wollen Lösungsvorschläge für weltweite Probleme erarbeiten. Das Spektrum reicht von der Stabilität der Finanzmärkte über die Zukunft des Euro bis zu Klimawandel und Flüchtlingskrise.

Zur Eröffnung sprechen der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Dennis Snower, sowie Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig und Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (beide SPD).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 13,54 +1,45%
DT. BÖRSE 106,00 +1,10%
LUFTHANSA 27,40 +1,03%
MERCK 82,18 -1,60%
RWE ST 16,21 -1,55%
SIEMENS 111,30 -1,00%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 229,25%
Commodity Capital AF 198,72%
UBS (Lux) Equity F AF 90,98%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 86,89%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,20%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr