Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Stichwort: die EEG-Umlage

Stichwort: die EEG-Umlage

Die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wurde 2003 eingeführt, um den Ausbau von Wind- und Solarenergie zu finanzieren. Anfangs waren es nur 0,41 Cent, die bei der Stromrechnung auf jede Kilowattstunde aufgeschlagen wurden.

Inzwischen sind es 6,24 Cent. Energieintensive Unternehmen können sich aber befreien lassen. Und das wird immer öfter genutzt, vor allem, seit die Schwelle für die Einstufung als energieintensiv 2012 gesenkt wurde. Statt zehn Gigawattstunden Jahresverbrauch reichen jetzt zwei Gigawattstunden, um sich für den Rabatt zu qualifizieren. Inzwischen sind bundesweit 2098 Firmen mit 2779 Abnahmestellen befreit. Sie bekommen 99 Prozent Rabatt: Nur 0,05 Cent werden pro Kilowattstunden fällig. Für alle anderen wird es dadurch umso teurer: Der Rabatt der Industrie wird bei den anderen Stromkunden aufgeschlagen.

524 Betriebe in Mitteldeutschland sind derzeit von dem EEG-Zuschlag befreit. Künftig sollen es 232 weniger sein.

In Sachsen sind 84 von 186 Betrieben betroffen. Die Chemieindustrie (einschließlich Kunststoff) hat in Mitteldeutschland bisher 126 Befreiungen. Künftig sollen es noch 95 sein. Die Metallindustrie folgt mit 92. Die Zahl soll sich auf 46 halbieren. In der Baustoffbranche müssen 52 von 90 Betrieben um die Vergünstigung bangen. In der Lebensmittelbranche sollen von 52 Betrieben nur sechs befreit bleiben. In der Holzindustrie wird sich die Zahl von 19 auf 10 halbieren. Sägewerke und Spanplattenhersteller bleiben aber verschont. Ganz gestrichen wird der Rabatt für Druckereien, Möbelwerke, Autozulieferer, Braunkohletagebaue und Bahnbetreiber. Kaum Einschnitte gibt es in der Textil-, Glas-, Papier- und Halbleiterindustrie.

joh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,82 +1,44%
Henkel VZ 120,80 +0,56%
THYSSENKRUPP 24,30 +0,46%
BASF 87,81 -2,03%
FMC 77,72 -0,99%
DAIMLER 68,92 -0,43%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 178,52%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 123,44%
BlackRock Global F AF 113,87%
First State Invest AF 110,39%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr