Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Steuerzahlerbund will Rückzug der Politik aus BER-Aufsichtsrat

Luftverkehr Steuerzahlerbund will Rückzug der Politik aus BER-Aufsichtsrat

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert einen Rückzug der Politik aus dem Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens BER. "Der Aufsichtsrat muss weniger politisch, mehr fachlich besetzt werden", sagte BdSt-Präsident Reiner Holznagel den "Potsdamer Neuesten Nachrichten".

Voriger Artikel
"Focus": Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen ab 2018 umsetzbar
Nächster Artikel
Nach Rekordstreik normalisiert sich Lufthansa-Flugverkehr

Dauerbaustelle BER: Der Bund der Steuerzahler fordert einen Rückzug der Politik aus dem Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Berlin/Potsdam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 174,03 +0,96%
DT. BÖRSE 91,00 +0,79%
ALLIANZ 171,75 +0,77%
DT. BANK 16,39 -0,71%
LUFTHANSA 16,95 -0,38%
VOLKSWAGEN VZ 137,22 -0,29%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%
NORDINTERNET AF 98,76%
Morgan Stanley Inv AF 94,51%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zus... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr