Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Steuerzahlerbund will Rückzug der Politik aus BER-Aufsichtsrat

Luftverkehr Steuerzahlerbund will Rückzug der Politik aus BER-Aufsichtsrat

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert einen Rückzug der Politik aus dem Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens BER. "Der Aufsichtsrat muss weniger politisch, mehr fachlich besetzt werden", sagte BdSt-Präsident Reiner Holznagel den "Potsdamer Neuesten Nachrichten".

Voriger Artikel
"Focus": Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen ab 2018 umsetzbar
Nächster Artikel
Nach Rekordstreik normalisiert sich Lufthansa-Flugverkehr

Dauerbaustelle BER: Der Bund der Steuerzahler fordert einen Rückzug der Politik aus dem Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Berlin/Potsdam.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

RWE ST 14,97 +0,61%
MÜNCH. RÜCK 183,01 +0,29%
DT. POST 31,78 +0,27%
DAIMLER 69,44 -3,80%
Henkel VZ 119,50 -0,43%
LUFTHANSA 14,92 -0,19%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 125,74%
Morgan Stanley Inv AF 109,66%
Fidelity Funds Glo AF 102,88%
First State Invest AF 97,28%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr