Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Starinvestor Buffett verwöhnt Aktionäre mit starken Zahlen

Finanzen Starinvestor Buffett verwöhnt Aktionäre mit starken Zahlen

Der Starkult um Warren Buffett lässt nicht nach: Das "Woodstock des Kapitalismus" genannte Aktionärstreffen ist auch in diesem Jahr ein großes Spektakel, bei dem Zehntausende ihrem Idol huldigen. Das "Orakel von Omaha" verwöhnt seine Fans mit starken Zahlen.

Voriger Artikel
Winterkorn ist Rentenkönig im VW-Konzern: 29 Millionen Euro
Nächster Artikel
Dobrindt will wohl auch CO2-Ausstoß von Autos prüfen lassen

Buffetts Vermögen schätzt das «Forbes»-Magazin auf 68,5 Milliarden Dollar. Foto: Larry W. Smith/Archiv

Omaha. Großer Rummel im beschaulichen Omaha: Über 40.000 Besucher versetzen an diesem Wochenende trotz starken Regens die Heimatstadt des Starinvestors Warren Buffett in den Ausnahmezustand.

Grund ist das alljährliche Aktionärstreffen seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway, bei dem der Börsenguru traditionell frenetisch gefeiert wird. Nebenbei lieferte Buffett auch noch starke Ergebnisse.

Im ersten Quartal stieg der Überschuss von Berkshire Hathaway verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar (4,9 Mrd Euro), wie aus vorläufigen Ergebnissen hervorging, die Buffett den Aktionären am Samstag präsentierte. Die von Fans "Orakel von Omaha" genannte Investorenlegende hatte jedoch nicht nur Erfolgsmeldungen in petto.

Das Versicherungsgeschäft, ein wichtiges Standbein von Berkshire Hathaway, schwächelte zu Jahresbeginn. Zudem habe die Eisenbahn-Sparte "erheblich" abgebaut und bleibe vermutlich auch den Rest des Jahres angeschlagen, räumte Buffett ein. Ein glückliches Händchen mit anderen Firmenbeteiligungen und Finanzwetten sorgten aber trotzdem für ein deutliches Gewinnplus.

Im Vordergrund des von den Besuchern als "Woodstock des Kapitalismus" bezeichneten Events stehen ohnehin weniger die Zahlen als vielmehr der Starkult um den 85-jährigen Buffett. Zehntausende Aktionäre aus der ganzen Welt pilgerten auch diesmal wieder in den US-Bundesstaat Nebraska, um ihr Idol feiern und ein Wochenende in dessen Nähe verbringen zu können. Das Treffen ist ein buntes Treiben, das sich über die Jahre zu einem großen Spektakel entwickelt hat.

Die zahlreichen zum Berkshire-Imperium gehörenden Firmen verwandeln die Event-Halle in einen Shopping-Tempel, in dem von Boxershorts bis zum Goldschmuck alles unters Aktionärsvolk kommt. Der schwerreiche Buffett, dessen Vermögen das "Forbes"-Magazin zuletzt auf 68,5 Milliarden Dollar schätzte, sammelt mit volksnahen Auftritten wie dem traditionellen Zeitungsweitwerfen Sympathiepunkte und stellt sich den Fragen seiner Anhänger.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr