Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Sächsische Wirtschaft: Fachkräftemangel wird durch Rente mit 63 verstärkt

Sächsische Wirtschaft: Fachkräftemangel wird durch Rente mit 63 verstärkt

Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft (VSW) sieht den Fachkräftemangel in technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen durch Einführung der Rente mit 63 verstärkt.

Voriger Artikel
Sachsens Wirtschaftsförderer sehen großes Interesse von Investoren
Nächster Artikel
Amazon-Mitarbeiter in Leipzig streiken
Quelle: dpa

Bundesweit hätten bereits im ersten Quartal nach Einführung der Regelung rund 10 Prozent der Fachkräfte der über 63-Jährigen in diesem Bereich gefehlt, teilte die VSW am Mittwoch unter Verweis auf eine Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) mit.

Demnach sei Sachsen von dieser Entwicklung besonders betroffen. Während bundesweit der Anteil der über 55-Jährigen in den sogenannten MINT-Berufen bei 16,4 Prozent liege, seien es in Sachsen 18,8 Prozent. Der MINT-Bereich umfasst Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. VSW-Präsident Bodo Finger nannte die Entwicklung „besorgniserregend.“ Gerade diese Fachkräfte seien für Innovationen und technologischen Fortschritt unabdingbar, so Finger. Zudem gebe es nicht genügend neue Beschäftigte, um die in Rente gehenden Fachkräfte zu ersetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

BMW ST 91,14 +1,75%
LUFTHANSA 29,69 +1,64%
SAP 91,47 +1,52%
THYSSENKRUPP 25,18 -0,51%
DT. TELEKOM 14,50 -0,24%
HEID. CEMENT 93,30 -0,09%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 282,11%
Commodity Capital AF 255,14%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,91%
BlackRock Global F AF 106,58%
FPM Funds Stockpic AF 104,70%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr