Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Ölpreise leicht gefallen

Energie Ölpreise leicht gefallen

Die Ölpreise sind etwas schwächer in den Handel gegangen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 47,77 US-Dollar.

Voriger Artikel
Porsche-Chef nennt Autonomes Fahren "Hype"
Nächster Artikel
Xing baut Stellenmarkt aus

Nach Einschätzung der US-Investmentbank Goldman Sachs ist das Überangebot an Rohöl noch größer als bisher gedacht. Foto: Jan-Philipp Strobel

Singapur. Das waren 37 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um acht Cent auf 45,55 Dollar.

Nach Einschätzung der US-Investmentbank Goldman Sachs ist das Überangebot an Rohöl noch größer als bisher gedacht. Die Preise könnten daher bis auf 20 US-Dollar je Barrel fallen. Zudem deuten enttäuschende Daten zur chinesischen Industrieproduktion vom Wochenende auf ein schwaches Wachstum der Ölnachfrage hin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

INFINEON 18,60 +8,78%
RWE ST 15,08 +1,72%
CONTINENTAL 199,05 +1,25%
MERCK 103,71 -2,21%
DT. BANK 15,52 -1,27%
ALLIANZ 168,91 -0,79%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 132,21%
Morgan Stanley Inv AF 114,26%
First State Invest AF 102,60%
Fidelity Funds Glo AF 100,57%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr