Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+
Medien: Früherer FBI-Chef Freeh soll VW helfen

Auto Medien: Früherer FBI-Chef Freeh soll VW helfen

Der frühere FBI-Chef Louis Freeh soll VW nach Medien-Informationen in der Abgas-Affäre in den USA helfen. Ein VW-Sprecher wollte sich dazu am Montagabend nicht äußern: "Das sind Spekulationen, die wir nicht kommentieren.

Voriger Artikel
IWF stellt Weltwirtschaftsprognose vor
Nächster Artikel
Mehrheit der Deutschen "arbeitet um zu leben"

Soll VW als US-Sonderbeauftragter in der Abgas-Affäre helfen: Louis Freeh, der frühere FBI-Chef Louis Freeh.

Quelle: Matthew Cavanaugh/Archiv

München/Wolfsburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 144,66 +1,22%
DT. BANK 14,35 +1,06%
MÜNCH. RÜCK 185,93 +0,92%
DT. BÖRSE 92,99 -1,58%
LINDE 174,17 -0,59%
INFINEON 22,38 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,23%
AXA World Funds Gl RF 161,87%
Commodity Capital AF 148,44%
Apus Capital Reval AF 120,91%
FPM Funds Stockpic AF 118,86%

mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr