Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Ifo: Bis zu drei Prozent Wachstumsverlust in Deutschland bei Brexit

EU Ifo: Bis zu drei Prozent Wachstumsverlust in Deutschland bei Brexit

Ifo-Chef Clemens Fuest rechnet in Deutschland mit einem Wachstumsverlust im Fall eines britischen EU-Austritts.

"Untersuchungen des Ifo-Instituts zeigen, dass Deutschland langfristig einen Verlust in Höhe von bis zu drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts erleiden könnte", sagte der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung der "Rheinischen Post" (Montag).

Voriger Artikel
Bahn-Führung unter Druck
Nächster Artikel
Symantec zahlt 4,65 Milliarden Dollar für neuen Chef und seine Firma

Auch der Präsident des ifo Instituts, Clemens Fuest, warnt vor Brexit.

Quelle: Christina Sabrowsky

München. "In Großbritannien könnten die Verluste deutlich höher sein", fügte Fuest hinzu. "Kurzfristig wird es zu einem Rückgang des Pfundkurses kommen, auch der Euro dürfte gegenüber dem Dollar verlieren, die Aktien werden vermutlich weltweit fallen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,47 +5,51%
RWE ST 12,11 +3,30%
DT. BANK 15,91 +2,98%
LINDE 154,75 -0,98%
SIEMENS 108,09 -0,84%
LUFTHANSA 12,16 -0,81%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr