Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Ifo: Bis zu drei Prozent Wachstumsverlust in Deutschland bei Brexit

EU Ifo: Bis zu drei Prozent Wachstumsverlust in Deutschland bei Brexit

Ifo-Chef Clemens Fuest rechnet in Deutschland mit einem Wachstumsverlust im Fall eines britischen EU-Austritts.

"Untersuchungen des Ifo-Instituts zeigen, dass Deutschland langfristig einen Verlust in Höhe von bis zu drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts erleiden könnte", sagte der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung der "Rheinischen Post" (Montag).

Voriger Artikel
Bahn-Führung unter Druck
Nächster Artikel
Symantec zahlt 4,65 Milliarden Dollar für neuen Chef und seine Firma

Auch der Präsident des ifo Instituts, Clemens Fuest, warnt vor Brexit.

Quelle: Christina Sabrowsky

München. "In Großbritannien könnten die Verluste deutlich höher sein", fügte Fuest hinzu. "Kurzfristig wird es zu einem Rückgang des Pfundkurses kommen, auch der Euro dürfte gegenüber dem Dollar verlieren, die Aktien werden vermutlich weltweit fallen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 29,60 +1,72%
VOLKSWAGEN VZ 191,60 +1,68%
DAIMLER 76,28 +1,15%
DT. TELEKOM 14,83 +0,14%
SIEMENS 124,92 +0,16%
DT. POST 40,44 +0,20%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 273,27%
Commodity Capital AF 217,55%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 107,51%
BlackRock Global F AF 107,39%
Baring Russia Fund AF 103,11%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr