Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hintergrund: Der Dresdner Elektronikhersteller Plastic Logic

Hintergrund: Der Dresdner Elektronikhersteller Plastic Logic

Das britische Unternehmen Plastic Logic wurde im Jahr 2000 von Forschern der Cambridge University Cavendish Laboratory gegründet. Es zählt eigenen Angaben zufolge zu den weltweit führenden Betrieben der Kunststoff-Elektronik.

Voriger Artikel
Bei Solarworld in Freiberg droht Umschuldung - Aktie bricht ein
Nächster Artikel
Unister weist Vorwürfe als "Unverschämtheit" zurück - zweite Razzia bei Leipziger Internetfirma

Plastic Logic will sich in Zukunft auf die biegsame Kunststoff-Displayproduktion konzentrieren. (Photography courtesy of Plastic Logic)

Quelle: PR

Die Dresdner Fabrik öffnete im Jahr 2008 im Beisein des damaligen Bundesverkehrsministers Wolfgang Tiefensee (SPD) und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU).

Nach Unternehmensangaben ist es die weltweit erste Fabrik für die organische Elektronik. Zunächst wurden am sächsischen Standort E-Reader hergestellt. Allerdings verließen nur wenige hundert Exemplare die Firma. Als Apple das iPad auf den Markt brachte, stoppte das Unternehmen die „Que Reader“-Produktion. Die Herstellung von E-Readern wurde im Sommer 2012 komplett eingestellt.

Der Elektronikhersteller konzentriert sich seither auf die Produktion flexibler Kunststoff-Displays. Die dünnen, biegsamen, robusten und gegen Sonnenlicht unempfindlichen Bildschirme sind den Angaben zufolge einzigartig. Über 100 angemeldete und bereits eingetragene Patente schützen den Herstellungsprozess. Die Bildschirme könnten bei Werbetafeln, Uhren, Fahrplänen, Handys und in der Medizin zum Einsatz kommen, hieß es.

Einer der Top-5-Sporthersteller arbeite bereits mit dem Elektronikhersteller zusammen - der Firmenname ist noch nicht bekannt. Eingang fanden die flexiblen Bildschirme zuletzt beim sogenannten „PaperTab“, einem neuen Tablet-PC. Der kanadische Professor Roel Vertegaal entwickelte das Konzept, das im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt wurde.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 21,00 +1,55%
INFINEON 18,80 +0,21%
CONTINENTAL 192,10 +0,09%
THYSSENKRUPP 25,67 -1,34%
DT. BANK 13,92 -0,92%
E.ON 9,49 -0,87%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr