Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Handwerk fordert Zuschüsse für Alarmanlagen und Videoüberwachung im grenznahen Raum

Handwerk fordert Zuschüsse für Alarmanlagen und Videoüberwachung im grenznahen Raum

Videoüberwachung, Zäune und Alarmanlagen: Viele Handwerksbetriebe im grenznahen Raum in Brandenburg und Sachsen wollen sich damit vor Diebstahl schützen.

Voriger Artikel
WDH: Schweizer Franken fällt auf tiefsten Stand seit Januar
Nächster Artikel
Gericht stoppt "Mogel-Streik" der Lufthansa-Piloten

Diebstahl ist für die Betriebe das Hauptproblem.

Quelle: Volkmar Heinz

Dafür fordern sie jetzt finanzielle Unterstützung von den Ländern. Die Handwerkskammern Dresden und Cottbus sprachen sich am Mittwoch für Landes-Förderprogramme aus, die Investitionen in betriebliche Sicherheitsmaßnahmen bezuschussen sollen.

„Das Sicherheitsgefühl unserer Handwerker ist nach wie vor angeschlagen“, sagte der Präsident der Cottbuser Handwerkskammer, Peter Dreißig. Die Kammern stützen sich dabei auf eine eigene Umfrage unter Firmen in Südbrandenburg und Ostsachsen zu Grenzkriminalität und zur Sicherheitslage. Fast jeder zweite Befragte (42 Prozent) im Kammerbezirk Dresden empfindet demnach die Sicherheitslage als schlecht. Im Kammerbezirk Cottbus sind es 44 Prozent der Umfrageteilnehmer. Während sich der Wert in Sachsen im Vergleich zum Vorjahr leicht verschlechterte (2014: 40 Prozent), gab es für Südbrandenburg eine kleine Verbesserung (2014: 50 Prozent).

Diebstahl ist für die Betriebe das Hauptproblem. Mehr als die Hälfte der Handwerksbetriebe in beiden Bezirken gaben bei der Umfrage im Juni an, dass sie deshalb etwa Alarmanlagen, Sicherheitsschlösser, Wegfahrsperren oder Videotechnik installiert hätten. Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, Andreas Brzezinski, beklagte, dass das Geld deshalb an anderer Stelle fehle. Zum Gebiet der Handwerkskammer Cottbus gehören neben der Stadt die Landkreise Spree-Neiße, Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz. Der Kammerbezirk Dresden umfasst neben der sächsischen Landeshauptstadt die Kreise Bautzen, Görlitz, Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

INFINEON 25,08 +4,15%
BASF 96,20 +2,65%
LUFTHANSA 29,44 +0,99%
MERCK 89,96 -1,49%
VOLKSWAGEN VZ 180,08 -1,49%
E.ON 8,88 -0,97%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 288,75%
Commodity Capital AF 231,10%
Bellevue Funds (Lu AF 122,92%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 113,14%
BlackRock Global F AF 103,57%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr