Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Gericht wartet auf Reaktion im VW-Zuliefererstreit

Auto Gericht wartet auf Reaktion im VW-Zuliefererstreit

Nach dem Ende des Lieferstopps zweier VW-Teilehersteller rechnet das Landgericht Braunschweig auch mit der Beilegung des dort noch anhängigen Rechtsstreits.

Der Autobauer hatte bei Gericht einstweilige Verfügungen gegen die beiden Lieferanten erwirkt und Anträge auf den Weg gebracht, mit denen die fehlenden Bauteile zur Not per Gerichtsvollzieher hätten beschlagnahmt werden können.

Voriger Artikel
CSU-Politiker Meier pocht nach Überschuss auf "Soli"-Abbau
Nächster Artikel
Günstige Energie drückt für viele die Nebenkosten-Rechnung

Eine LKW-Einfahrt vom VW Werk in Wolfsburg. Der Autobauer arbeitet daran, die Produktion nach dem Lieferstopps zweier VW-Teilehersteller wieder aufzunehmen.

Quelle: Julian Stratenschulte

Braunschweig/Wolfsburg. VW und die Zulieferer hatten eine "Einigung" erzielt, wie beide Seiten mitteilten. Details dazu gab es aber nicht.

Das Landgericht rechnet nun mit einer Wende - Volkswagen könnte zum Beispiel die laufenden Anträge zurückziehen. "Wir erwarten das natürlich, aber eingegangen ist hier noch nichts", sagte ein Sprecher. Daher stehe bisher auch noch der Termin für eine mündliche Verhandlung am 31. August.

Von VW-Seite gab es bislang keine neuen Informationen. Der Autobauer arbeitet daran, die Produktion wieder aufzunehmen. Am Dienstag waren 27 700 Mitarbeiter von dem Lieferstopp betroffen, sie konnten absehbar auf Tage nicht so arbeiten wie geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

E.ON 6,41 +4,42%
RWE ST 12,20 +4,07%
DT. BANK 15,85 +2,60%
SIEMENS 108,00 -0,93%
HEID. CEMENT 83,66 -0,87%
Henkel VZ 106,00 -0,82%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr