Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Flut-Katastrophe 2013: Erst ein Drittel der Hilfsgelder in Sachsen sind ausgezahlt

Flut-Katastrophe 2013: Erst ein Drittel der Hilfsgelder in Sachsen sind ausgezahlt

Zwei Jahre nach der Hochwasser-Katastrophe vom Juni 2013 ist erst ein geringer Teil der Wiederaufbauhilfen an die Betroffenen ausgezahlt. Ende Juni 2015 enden die letzten Antragsfristen für Hilfsgelder zum Wiederaufbau in den Kommunen.

"Das Juni-Hochwasser 2013 hat in Sachsen deutlich größere Schäden verursacht als zunächst angenommen", sagte Umweltminister Thomas Schmidt (CDU). Von den bislang 11632 Fluthilfeanträgen kamen 3916 von Privatleuten und Vereinen, 2428 von Unternehmen, das Gros von 5288 beantragten Aufbauhilfen bezog sich auf die Wiederherstellung kommunaler Infrastruktur. Weil diese Antragsflut die Erwartungen weit übertraf, geht das Umweltministerium von einem Finanzbedarf von rund 2,3 Milliarden Euro für die Beseitigung privater, kommunaler und staatlicher Schäden allein in Sachsen aus. "Der Gesamtschaden dürfte allerdings deutlich größer sein", betonte Ministeriumssprecher Frank Meyer, da "viele Schäden auch mit Versicherungsleistungen oder durch einen Eigenanteil der Betroffenen beseitigt werden". Dass von 781 bewilligten Fördermillionen bisher erst 235 Millionen Euro ausgezahlt sind, liege daran, dass die Betroffenen erst Geld erstattet bekommen, "sobald sie Rechnungen für die Schadensbeseitigung bei den Bewilligungsstellen einreichen", so Meyer.

In Thüringen sind nach Angaben der Landesregierung 4517 Förderanträge in Höhe von über 340 Millionen Euro eingegangen. Davon seien 3581 bearbeitet; 143 Millionen Euro an Hilfsgeldern wurden bewilligt. Die meisten Anträge betreffen Wohnhäuser und Hausrat. "Die abschließende Beseitigung aller Hochwasserschäden wird vermutlich noch einige Jahre dauern", sagte Antje Hellmann vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Von den 26 Millionen Euro der Diakonie-Katastrophenhilfe für alle von der Flut betroffenen Bundesländer wurden in Sachsen 840 Anträge beschieden und rund 3,8 Millionen Euro bewilligt, in Thüringen sind es 230 Anträge mit einem Volumen von einer halben Million. Leser der Leipziger Volkszeitung und der Dresdner Neuesten Nachrichten spendeten damals 1,38 Millionen Euro.

"Vor allem mehrfach Betroffene, die am Sinn eines erneuten Wiederaufbaus zweifeln, sind auf psychosoziale Betreuung angewiesen", sagt Fluthilfe-Koordinator Stefan Schröer. Es gelte, "Ängste und Verzweiflung abzubauen und gerade im ländlichen Bereich der einhergehenden Landflucht entgegenzuwirken."

"Wir sind übern Berg", fasst der Grimmaer Oberbürgermeister Matthias Berger die Anstrengungen der vom Juni-Hochwasser 2013 besonders betroffenen Muldestadt zusammen. "Vor allem ziehe ich den Hut vor den Innenstadt-Händlern, die nach der Flut von 2002 erneut die Energie aufbrachten, noch einmal von vorn anzufangen." Offenbar vertrauten die meisten darauf, "dass der Hochwasserschutz in Grimma ab 2016 vergleichbare Katastrophen abwenden kann", so Berger. Sorgen bereite ihm die Verlegung zweier Sportplätze aus der Mulde-Niederung in höhere Lagen. Weil die Antragsfrist Ende Juni abläuft, komme es auf jeden Tag an.

Winfried Mahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,44 +0,74%
MÜNCH. RÜCK 185,24 +0,37%
FRESENIUS... 67,10 +0,34%
E.ON 9,68 -0,33%
RWE ST 20,76 -0,25%
DT. BANK 16,46 -0,24%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 279,58%
Commodity Capital AF 220,68%
AXA World Funds Gl RF 162,67%
FPM Funds Stockpic AF 100,40%
BlackRock Global F AF 98,18%

mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr