Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Flughafen Leipzig/Halle kooperiert mit Südafrika – Erstmals mehr als 10.000 Beschäftigte

Flughafen Leipzig/Halle kooperiert mit Südafrika – Erstmals mehr als 10.000 Beschäftigte

Der Flughafen Leipzig/Halle kooperiert künftig mit der südafrikanischen Airports Company. Eine entsprechende Partnerschaftsvereinbarung sei bei einer Konferenz in Johannesburg unterzeichnet worden, teilte der Flughafen am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Teilzeitarbeit nimmt in Sachsen stärker zu - Knapp 400.000 haben keine volle Stelle
Nächster Artikel
Sachsen exportieren wie die Weltmeister

Markus Kopp, Vorstand der Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, und Tebogo Mekgoe, Betriebsdirektor von Airports Company South, bei der Unterzeichnung Vereinbarung.

Quelle: Mitteldeutsche Airport Holding

Zudem verzeichneten die beiden sächsischen Flughafen in Leipzig/Halle und Dresden erstmals mehr als 10.000 Beschäftigte.

Die Airports Company South Africa ist den Angaben zufolge Eigentümer und Management-Unternehmen von neun Flughäfen in Südafrika. Die strategische Partnerschaft soll den Austausch von Informationen und Fachkenntnissen fördern. Vorgesehen ist auch eine Zusammenarbeit bei der Kundenwerbung. Die Mitteldeutsche Airportholding hat bereits Kooperationen mit vier asiatischen und zwei nordamerikanischen Flughäfen.

Leipzig/Halle und Dresden mit mehr als 10.000 Arbeitnehmern

Am Flughafen Leipzig/Halle nahm die Anzahl der Arbeitnehmer im Jahr 2014 um 10,5 Prozent zu und lag damit bei 6890 Personen. Die Gesellschaften der Mitteldeutschen Flughafen AG am Standort verzeichneten 701 Arbeitnehmer (plus 3,5 Prozent).

Die zusammengenommene Zahl der Beschäftigten an den beiden sächsischen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden ist derweil über die Grenze von 10.000 gestiegen. Direkt bei den Flughäfen sowie bei ansässigen Firmen, Dienstleistern und Behörden hatten Ende vorigen Jahres 10.115 Menschen einen Job - im Vergleich zu 2013 ein Plus von 6,7 Prozent.

„Zum ersten Mal sind über 10.000 Menschen an den beiden mitteldeutschen Flughäfen beschäftigt. Das unterstreicht die hohe regionalwirtschaftliche Bedeutung beider Airports. Sowohl Leipzig/Halle als auch Dresden sind unverzichtbar für die weitere positive wirtschaftliche und touristische Entwicklung unserer Region“, sagte Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG.

lvz/boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 71,04 +4,03%
FMC 77,32 +3,64%
Henkel VZ 110,07 +2,55%
DT. BANK 17,30 -3,45%
THYSSENKRUPP 23,54 -2,19%
INFINEON 16,19 -1,16%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr