Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
EU-Hilfe für sächsische Winzer wird bis 2018 fortgesetzt

EU-Hilfe für sächsische Winzer wird bis 2018 fortgesetzt

Sachsens Winzer können auch künftig Hilfe bei der Umstrukturierung von Rebflächen sowie einen Zuschuss für die Zahlung von Prämien für Ernte-Versicherungen erhalten.

Voriger Artikel
Nach Konferenz in Dresden: Länderwirtschaftsminister für Streckung der Sommerferienzeit
Nächster Artikel
Kaviar aus Sachsen: Wermsdorfer Kaviarproduktion verdoppelt

Weinlese an den Hängen im sächsischen Radebeul.

Quelle: dpa

Das entsprechende Programm für 2014 bis 2018 wurde von der EU-Kommission bestätigt, wie das Agrarministerium am Freitag mitteilte. Über den finanziellen Umfang gab es keine Informationen. Seit 2009 flossen rund 775 000 Euro an Winzer im Elbtal, um effizient zu bewirtschaftende Rebflächen mit marktfähigen Rebsorten zu schaffen und das Risiko im Schadensfall zu minimieren.

Zudem wurden von 2007 bis 2013 für die Instandsetzung von Weinbergtrockenmauern rund 7,5 Millionen Euro bewilligt. Auch beim Erhalt der die Elbtallandschaft prägenden, teils Jahrhunderte alten und von Erdrutschen bedrohten Bauwerke sollen Winzer laut Ministerium bis 2020 weiter unterstützt werden. Trockenmauern stützen Terrassen, speichern Wärme und sind Lebensraum für Eidechsen,  Wildbienen, Spinnen oder Schnecken.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
H2O Multibonds I S RF 92,22%
BlackRock Global F AF 80,36%
Polar Capital Fund AF 79,75%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr