Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+
Ausgaben für Medikamente in Sachsen steigen überdurchschnittlich an

Ausgaben für Medikamente in Sachsen steigen überdurchschnittlich an

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen in Sachsen für Medikamente liegen bisher über dem Niveau des Vorjahres. Im ersten Halbjahr summierten sich die Kosten auf 927,5 Millionen Euro, wie der Verband der Betriebskrankenkassen am Freitag in Dresden mitteilte.

Voriger Artikel
Kamenzer hauchen Akkus neues Leben ein
Nächster Artikel
Sachsen stellt Agrarbericht vor - Branche kämpft mit großen Problemen

Tabletten, Pillen, Präparate (Symbolbild)

Quelle: dpa

Mit einem Ausgaben-Plus von 4,4 Prozent lag Sachsen bis Juni über dem Bundesdurchschnitt von 2,2 Prozent.

In Thüringen betrug das Plus 0,6 Prozent, in Sachsen-Anhalt lag die Steigerung bei 3,9 Prozent. Medikamente sind nach Angaben der BKK der drittgrößte Ausgabeposten für die Krankenkassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,96%
Structured Solutio AF 167,25%
Polar Capital Fund AF 81,00%
JPMorgan Funds US AF 77,29%
Magna Umbrella Fun AF 76,84%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr