Volltextsuche über das Angebot:

-5 ° / -12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Amazon-Mitarbeiter in Leipzig streiken

Amazon-Mitarbeiter in Leipzig streiken

Mitarbeiter des Versandhandelsriesen Amazon haben am Freitag in Leipzig erneut die Arbeit niedergelegt. Sie versammelten sich am Morgen vor dem Unternehmensgelände, um ihrer Forderung nach einer besseren Bezahlung Nachdruck zu verleihen, wie Verdi-Sprecher Thomas Schneider mitteilte.

Voriger Artikel
Sächsische Wirtschaft: Fachkräftemangel wird durch Rente mit 63 verstärkt
Nächster Artikel
Braunkohle: Energiegewerkschaft will Kraftwerke in der Region halten

Ein Streik-Transparent hängt vor dem Amazon-Versandzentrum.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Bislang habe Amazon jegliche Verhandlungen über einen Tarifvertrag abgelehnt.

„Die Leute sind auch nach zwei Jahren nicht müde“, sagte Schneider. Seit Mai 2013 will Verdi für die 9000 Mitarbeiter in Deutschland eine Bezahlung nach dem Einzelhandelstarif erreichen, Amazon sieht sich als Logistiker. Eine Einigung ist nicht in Sicht.  Die Verhandlungen für den Einzel- und Versandhandel sollen am 26. Mai beginnen. Mit dem ganztägigen Streik am Freitag in Leipzig will die Gewerkschaft die Amazon-Führung an ihre Forderung erinnern. Verdi rechnete am Freitag mit bis zu 400 Teilnehmern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,73 +5,20%
DT. TELEKOM 13,44 +3,82%
Henkel VZ 111,90 +2,66%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,60 -0,74%
INFINEON 22,27 -0,27%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,27%
Commodity Capital AF 194,38%
UBS (Lux) Equity F AF 92,96%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 89,99%
Polar Capital Fund AF 86,93%

mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr